mz_logo

Sport aus Regensburg
Dienstag, 12. Dezember 2017 5

Kegeln

SC-Herren im Derby gegen Neumarkt

Die Zweitliga- Frauen der SG Walhalla wollen am Sonntag beim bisher sieglosen Tabellenvorletzten KC Schrezheim II punkten.

Julian Weiß erwartet mit den SC-Herren den ASV Neumarkt. Foto: Brüssel

Regensburg.Das Zweitliga-Derby zwischen den Herren des SC Regensburg und des ASV Neumarkt steigt am Samstag um 12 Uhr an der Alfons-Auer-Straße. Die Frauen der SG Walhalla wollen am Sonntag um 15.30 Uhr beim KC Schrezheim II punkten.

Der ASV Neumarkt befindet sich nach einem Zwischentief nach zuletzt zwei Siegen im Aufwind. In der Tabelle trennen die Kontrahenten nur zwei Pluspunkte. Beide wollen durch einen Erfolg in Tuchfühlung zum Spitzen-Duo Schretzheim und Bobingen bleiben. Das brisante Duell endete in den vergangenen Jahren meist zugunsten des ASV. Nur in der Vorsaison gelang dem Sportclub nach fünf Jahren erstmals wieder ein Sieg.

Umso aggressiver wollen die Domstädter zu Werke gehen, um die Trendwende zu bestätigen und vor lautstarkem Publikum die Punkte zu behalten. Der Kader steht komplett zur Verfügung mit Taras Frydrak, Nils Deichner, Ralph Hueber, Fabian Langer, Julian Weiß, Kristijan und Jonas Urban.

Die SC-Frauen benötigen in der Bayernliga unbedingt Punkte, um aus der Abstiegsregion wegzukommen. Beim Spiel am Sonntag um 13 Uhr beim TSV Milbertshofen hängen die Trauben allerdings sehr hoch.

Die Landesliga-Damen des BSC müssen ebenfalls aufpassen, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Ein Heimsieg am Sonntag (13 Uhr) gegen den GH Häusling brächte den Anschluss ans Mittelfeld. Ein harter Kampf erwartet die Regionalliga-Männer des TSV Wörth am Samstag (14.30 Uhr) beim TSV Erlangen-Bruck.

Nach den Siegen im Pokal und dem überzeugenden 7:1 im letzten Heimspiel wollen die Frauen der SG Walhalla an diesem Wochenende auch beim KC Schrezheim II punkten. „Im letzten Jahr konnten wir dort gewinnen. Ein Erfolg bei den Württembergerinnen hängt allerdings davon ab, ob sich die Mannschaft aus dem Erstbundesligakader bedient“, zeigt sich Franziska Wurm-Lallinger vorsichtig optimistisch.

Mit einem Sieg beim zu Hause bisher sieglosen Tabellenvorletzten könnte sich die SG ihren Mittelfeldplatz sichern. Auf die Reise begeben sich Sandra Plank, Tanja Schardt, Sabrina Hoffmann, Claudia Schwelle, Alexandra Haderlein, Franziska Wurm-Lallinger, Birgit Islinger und Irene Doll.

In der restlichen Vorrunde erwartet die SG Walhalla den KC Schwabsberg und reist zum SKC Gaisbach, ehe noch in diesem Jahr mit dem Heimspiel gegen Lonsee die Rückrunde beginnt. (odw)

Weitere Sportnachrichten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht