mz_logo

Sport aus Regensburg
Samstag, 2. Juli 2016 25° 8

Baseball

Helmig arbeitet nun fürs Nationalteam

Der ehemalige Regensburger Meistermacher wird die Auswahl bei einem Qualifikationsturnier in Mexiko betreuen.
Von Matthias Ondracek, MZ

Martin Helmig hat eine neue große Aufgabe vor sich. Foto: Archiv/Eisenhuth

Regensburg.Seit Monaten sucht der Deutsche Baseball- und Softball-Verbandes (DBV) einen neuen Bundestrainer. Im Juli vergangenen Jahres wurde die Trennung von Greg Frady bekanntgegeben. Seither ist der Posten verwaist. Einer, der immer wieder als Topkandidat ins Gespräch gebracht wurde, ist der ehemalige Regensburger Meistermacher Martin Helmig. Kurz vor dem wichtigsten Turnier seit vier Jahren ist die Katze nun aus dem Sack. Helmig wird zumindest vorübergehend dem Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft angehören.

Vom 17. bis 20. März trifft Deutschland in Mexiko in einer von vier Qualifikationsgruppen zum World Baseball Classic – der von Major League Baseball organisierten offiziellen Weltmeisterschaft – neben den Gastgebern auf Nicaragua und Tschechien. Dabei wird Helmig eine von sechs Trainerpositionen im deutschen Team bekleiden. „Wir sind hocherfreut, dass wir mit Martin Helmig eines der Aushängeschilder des deutschen Baseballsports für diesen Trainerstab gewinnen konnten“, erklärt DBV-Sportdirektor Dirk Fries: „Martins Erfolge und seine Erfahrung sind unbestritten. Er wird ganz sicher eine wichtige Rolle innerhalb des Staffs und im Game Management einnehmen.“

Mit dem 54-Jährigen holt sich der DBV den erfolgreichsten Vereinstrainer des deutschen Baseballs ins Boot. Mit Paderborn und den Buchbinder Legionären feierte Helmig zehn Deutsche Meisterschaften. Seit 1998 ist die deutsche Baseball-Ikone Mitglied in der deutschen Baseball Hall of Fame. Aktuell ist Helmig als Sportdirektor und Trainer beim Regionalliga-Aufsteiger Deggendorf Dragons aktiv.

Fünf Titel mit Regensburg

  • Erfolgscoach:

    2008 schloss sich Martin Helmig den Regensburger Buchbinder Legionären an. Sieben Jahre lang hielt der Erfolgscoach das Zepter bei den Regensburger Baseballern in der Hand.

  • Vielseitig:

    In dieser Zeit gewann der 54-Jährige mit den Schwabelweisern fünf Deutsche Meisterschaften. 2014 trennte sich der Baseball-Bundesligist von Helmig, der sich auch als Interimstrainer bei den Regensburger Eisbären verdient machte. Er lebt nach wie vor in der Domstadt.

Die Verpflichtung Helmigs bringt endlich Licht ins Dunkel bei der langwierigen Bundestrainer-Suche. Das Engagement ist allerdings nur temporär für die Dauer des Turniers in Mexiko. „Wir können die Stelle momentan noch nicht fest besetzen, da die Finanzierung nicht endgültig geklärt ist“, sagt DBV-Vize-Präsident Philipp Hoffschild. Die Problematik hat ihren Ursprung in der Entscheidung, Baseball aus dem olympischen Programm zu streichen.Baseball aus dem olympischen Programm zu streichen. „In der damit zusammenhängenden Abschmelzung wurde nach und nach die Förderung gekürzt“, ergänzt Hoffschild.

Bereits im September findet mit der Baseball-Europameisterschaft das nächste große Turnier statt. Die endgültige Entscheidung, ob Baseball in Tokio 2020 zu Olympia zurückkehrt, fällt im August. Womöglich zu knapp. Sollte sich die Situation bis dahin nicht verändert haben, arbeite man an Alternativ-Szenarien, sagt Hoffschild. Eine weitere Interimslösung wäre denkbar. Für diese Rolle könnte dann erneut Helmig in Frage kommen.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht