mz_logo

Sport aus Regensburg
Dienstag, 30. August 2016 26° 2

Baseball

Showdown um den Meistertitel

Buchbinder Legionäre sind heiß auf die Solingen Alligators. Mit den Zuschauern im Rücken will das Helmig-Team die Entscheidung erzwingen.
Von Matthias Ondracek, MZ

Mic Weigl und seine Kameraden haben die große Chance, den vierten Titel in Folge nach Regensburg zu holen. Foto: Eisenhuth

Regensburg. Eines lässt sich schon jetzt sagen. Die Finalserie um die deutsche Baseball-Meisterschaft 2013 ist eine der hochklassigsten der letzten Jahre. Die Buchbinder Legionäre und die Solingen Alligators liefern sich einen erbitterten Kampf. In den ersten vier Partien teilten sich die beiden Kontrahenten jeweils die Siege. Folgerichtig muss nun Spiel Nummer fünf in der „Best-of-Five“-Serie um den Titelgewinn entscheiden. Der Showdown der Bundesliga-Saison steigt am Donnerstag um 14 Uhr in Schwabelweis.

Regensburger waren nervenstark

Zweimal geriet der Titelverteidiger in den Finalspielen bereits in Rückstand. Zum Auftakt verloren die Regensburger zuhause mit 5:6. Auch in Solingen ging die erste Begegnung mit 4:5 an die Alligators. Doch die Oberpfälzer bewiesen im Tollhaus am Weyersberg vergangenen Sonntag Nervenstärke, siegten in der vierten Partie mit 3:1 und holten so die Serie zurück in die heimische Armin-Wolf-Arena.

Starter Justin Kuehn überragte mit seiner Darbietung alle und hielt dem enormen Druck stand. „Hut ab vor
Justin Kuehn. Er ist mit der Drucksituation hervorragend umgegangen und hat ein herausragendes Spiel geworfen. Das war mit Sicherheit nicht einfach“, lobt Legionäre-Trainer Martin Helmig seinen Schützling. Solingen ist bekannt für seine lautstarken Zuschauer. „Es war wie immer unglaublich laut und wir haben kein Wort verstanden. Von Vuvuzelas bis Trommeln haben sie alle möglichen Geräuschemacher aufgefahren“, beschreibt Helmig die Atmosphäre bei den Auswärtspartien.

Umso bemerkenswerter war die konzentrierte Vorstellung der Regensburger, die sich nicht aus der Ruhe bringen ließen und mit dem Rücken zur Wand die Serie zum 2:2 ausglichen. Mit den eigenen Fans im Rücken hoffen die Legionäre, nun den Spieß umzudrehen und nicht abermals ins Hintertreffen zu geraten. Es wäre das unrühmliche Ende einer nicht immer einfachen Saison für den vierfachen Meister. Dass dieser Fall nicht eintritt, baut Helmig auf die Unterstützung der eigenen Anhänger: „Ich erwarte eine volle Hütte und hoffentlich ein Baseball-Fest.“

Die Buchbinder Legionäre haben in der jüngeren Vergangenheit schon öfter die Erfahrung mit einem alles entscheidenden fünften Spiel gemacht. Drei ihrer vier Meisterschaften gewannen die Regensburger auf diese Weise. Nur im vergangenen Jahr setzten sich die Regensburger mit 3:0 gegen Paderborn durch. Zuvor gab es jeweils 3:2-Erfolge gegen Mannheim (2008), Heidenheim (2010) sowie Paderborn (2011). Ein gutes Omen?

Nur bedingt. Schmerzlich in Erinnerung dürfte immernoch die historische Finalpleite aus dem Jahr 2007 sein. Damals unterlagen die Legionäre nach einer 2:0-Führung den Mainz Athletics noch mit 2:3. Das entscheidende fünfte Spiel ging ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit in Schwabelweis verloren. Auch in den Halbfinals 2009 gegen Mannheim sowie 2005 gegen den diesjährigen Gegner Solingen war nach Spiel fünf in der Armin-Wolf-Arena Endstation für die Oberpfälzer.

Helmig glaubt an Heimvorteil

„Die Vergangenheit interessiert mich nicht“, sagt Martin Helmig zu diesen statistischen Denkspielchen. „Es ist wirklich eine ausgeglichene Serie mit zwei starken Teams. Spiel fünf ist nur die logische Folge. Dass wir dieses daheim spielen, ist mit Sicherheit kein Nachteil für uns. Ich hoffe, wir können Hughes diesmal knacken“, verweist Helmig auf die bevorstehende Aufgabe.

Nationalspieler Andre Hughes wird zum dritten Mal in dieser Finalserie Mike Bolsenbroek gegenüberstehen. Zweimal behielt der Solinger die Oberhand. Doch auch das zählt am Donnerstag nicht mehr.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht