mz_logo

Sport aus Schwandorf
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Boxen

Bezirk denkt über einen „Boxring“ nach

Mit der Gründung eines „Boxrings Oberpfalz“ will Bezirkssportwart Herbert Mühlbauer die Veranstaltungsflaute beenden.

Die Boxer haben Probleme, geeignete Wettkämpfe zu finden. Foto: szd

Schwandorf.Mit der Gründung eines „Boxrings Oberpfalz“ will Bezirkssportwart Herbert Mühlbauer die Veranstaltungsflaute im Boxbezirk beenden. Zumindest eine der Ursachen hierfür liegt im relativ hohen Verbandsbeitrag von 420 Euro im Jahr, den sich Vereine mit einer nur geringen Mitgliederzahl nicht länger mehr leisten können.

BLSV-Bezirksvorsitzender Hermann Müller ermunterte in seinem Grußwort die Delegierten, das vielfältige Angebot des Landessportverbands im Dienstleistungsbereich zu nutzen.

Bezirkssportwart Mühlbauer erinnerte daran, dass das Veranstaltungsangebot 2017 auf die bereits 2016 aktiven Vereine Boxfit Regensburg und BC Schwandorf beschränkt geblieben sei. Boxfit richtete dabei die ostbayerischen Meisterschaften und mehrere Vergleichskämpfe aus, während der BC Schwandorf das „1. Oberpfälzer Boxmeeting“ veranstaltete. Herausragende Oberpfälzer Athleten(innen) waren 2017 Diana Loichinger (Boxfit Regensburg), die sich mit dem deutschen Meistertitel schmücken konnte und Andrej Merzlyakow als bayerischer Meister (75 kg) vom BC Amberg.

Dem scheidenden Bezirkssportjugendwart Armin Kerscher, der eine andere Aufgabe bei seinem neuen Verein SSV Köfering übernommen hat, dankte Mühlbauer für dessen erfolgreiches Wirken im Boxbezirk.

Bezirkssportwart Mühlbauer bedauerte den Veranstaltungsrückgang und sah einen wesentlichen Grund hierfür in der vereinsbezogenen Berechnungsweise des Boxverbandes, bei der die kleinen Vereine den Verwaltungsaufwand „der Großen mit bezahlen“. Als Lösung schlug er die Gründung eines „Boxrings Oberpfalz“ vor, der die Aktiven aller beitretenden Vereine zusammenfasse und den Kampfbetrieb konzentrieren und forcieren könne, während der finanzielle Aufwand der Heimvereine spürbar entlastet würde. Eine Petition wurde an die Intendanten der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten gerichtet, dem Amateurboxen als olympischer Sportart wieder einen Platz in der Fernseh-Sportberichterstattung einzuräumen.

Vorläufiges Sportprogramm für das Jahr 2018: 11. März: Ostbayerische Meisterschaften in Landshut, 5. Mai: BC Sulzbach Vergleichskampf; 20. Mai: Boxfit Regensburg Vergleichskampf auf der Regensburger Dult; 27. Mai: BC Schwandorf: ostbayerisches Pfingstfestpokalturnier. (sfl)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht