mz_logo

Sport aus Schwandorf
Mittwoch, 13. Dezember 2017 5

Tischtennis

DJK-Damen entführen die Punkte

Der Regionalligist aus Ettmannsdorf gewinnt in Sachsen mit 8:3. Die Oberliga-Damen der DJK verlieren in Hofstetten mit 1:8.

Jenny Berner und Katrin Brickl gewannen ihr Doppel. Foto: Fischer

Schwandorf.Mit unterschiedlichem Erfolg kehrten die Ettmannsdorfer Tischtennis-Damen von ihren Auswärtsspielen zurück. So nahm das 1. Damenteam in der Regionalliga mit einem 8:3-Erfolg bei der SG Motor Wilsdruff (Sachsen) beide Punkte verdient mit nach Ettmannsdorf, während in der Oberliga Bayern die 2. Damenmannschaft dem TV Hofstetten (Unterfranken) mit 1:8 unterlag.

Durch den mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung herausgespielten Erfolg in Wilsdruff zog das Regionalligateam in der Tabelle an den Sachsen vorbei und steht mit dem derzeit dritten Tabellenrang in Lauerstellung zum Spitzenduo Rapid Chemnitz und Schott Jena, die beide noch ungeschlagen die Tabelle anführen.

Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln durften sich die Wildsruffer Damen zwar noch über eine zwischenzeitliche 3:2-Führung freuen, dann jedoch setzte sich die spielerische Überlegenheit der Oberpfälzer mit sechs relativ klaren Einzelsiegen in Folge zum Endstand von 8:3 konsequent durch.

Die Punkte für die DJK Ettmannsdorf erzielten diesmal Jennifer Berner/Katrin Brickl im Doppel, und in den Einzelspielen waren Ivanka Bilobrk dreimal, Jenny Berner zweimal sowie Sabine Fischer und Katrin Brickl je einmal erfolgreich.

Nicht belohnen durfte sich das zweite Damenteam der DJK für die fast 300 Kilometer weite Anreise nach Unterfranken. Lediglich das DJK-Doppel Martina Degen/Milena Burandt, die für die berufsbedingt verhinderte Tina Retzer das Team vervollständigte, konnte den einzigen DJK-Punkt mit einem klaren Dreisatzerfolg erzielen.

Martina Degen, Lisa Saur, Sandra Ettl sowie Milena Burandt mussten in den Einzeln die spielerische Überlegenheit der Hofstettener Damen anerkennen. Zudem fehlte den DJK-Damen an diesem Tag in drei Spielen, die erst im fünften Satz entschieden wurden, das notwendige Quäntchen Glück. Mit 2:4 Punkten nach drei Spielen belegt das 2. DJK-Damenteam damit den vierten Tabellenrang.

Bereits am Sonntag – wieder in heimischer Halle – empfangen die Damen 1 in der Regionalliga den RV Viktoria Wombach. Die zweite Damenmannschaft der DJK Ettmannsdorf ist erst am 25. November wieder gefordert, diesmal in Versbach.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht