mz_logo

Sport aus Schwandorf
Dienstag, 21. November 2017 7

Handball

HV-Teams siegen beim ASV Cham

Oberviechtachs Damen gewinnen mit 26:17. Oberviechtachs Herren setzen sich mit einem Tor Vorsprung in Cham durch.

Oberviechtachs Damen sind weiter auf Erfolgskurs. Foto: dpa

Oberviechtach.Weiter in der Erfolgsspur bleiben die beiden Seniorenteams des Handballvereins Oberviechtach. Die beiden Auswärtspartien bei den Vertretungen des ASV Cham konnten die Damen mit 26:17 (14:8) und die Herren mit 25:24 (14:12) für sich entscheiden.

Für die Spieler der ersten Herrenmannschaft stand das zweite Auswärtsspiel der Saison beim ASV Cham II an. Beim Aufsteiger aus der Bezirksklasse verlief die Begegnung zunächst ausgeglichen (3:3; 5:5). In der Folgezeit kamen die Schützlinge von Jan Vetrovec besser zur Geltung, auch weil man in der Abwehr einige Ballgewinne verzeichnen konnte (8:7; 12:9). Bis zum Seitenwechsel hatte die Führung des HV weiter Bestand (14:12).

In die zweite Spielhälfte starten die Mannen von Jan Vetrovec wesentlich konzentrierter.. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit schlichen sich jedoch einige Unkonzentriertheiten ein, auch bedingt durch Unterzahlspiel. Die Torgelegenheiten wurden nicht mehr konsequent genutzt und auch in der Abwehr konnte das Zusammenspiel Angriff-Kreis der Landesligareserve nicht immer unterbunden werden. Cham schaffte den Anschluss (20:19) und beim 23:23 sogar den Ausgleich.

In der umkämpften Schlussphase gelang es den Oberviechtachern, mit zwei Toren in Folge (25:23) in Führung zu gehen. Der letzte Treffer der Hausherren zum 25:24 aus Sicht des HV beendete ein Spiel, in dem es gerade in den letzten Minuten nur über den Kampf ging. Wermutstropfen für die makellosen ersten drei Spiele ist sicherlich die Verletztenliste des HV.

Oberviechtach spielte mit: Michael Lang und Tobias Reil (beide Tor); Maximilian Fütterer (5 Tore), Michael Fleischer (4), Marco Baier (2), Dominik Mösbauer (4), Daniel Frank (3), Reinhard Hanauer (3), Tobias Wild, Ronny Maaß, Michael Heberlein (2), Benedikt Scherl (1), Patrick Preiß (1) und Markus Wild.

Das Vorspiel bestritten die Damen des Handballvereins. Ebenfalls in der Bezirksliga Ost wartete der ASV Cham auf die Spielerinnen von Roman Will. Die Gastgeberinnen aus dem Nachbarlandkreis waren ebenso wie die Fichtenstädterinnen mit einem Erfolg über die SG Regensburg II in die Saison 2017/2018 gestartet.

Im Gegensatz zur Vorwoche kamen die HVlerinnen gut ins Spiel (3:1; 5:2). Zwar gelang es Cham, auf zwei Tore heran zu kommen (6:4), mit sechs Toren in Folge (10:4) sorgten die Will-Schützlinge für Beruhigung. Bis zum Halbzeitpfiff wurde der Sechs-Tore-Vorsprung verteidigt (14:8).

In den zweiten 30 Minuten blieb der HV das spielbestimmende Team (17:9; 20:12). Zwar vergaben die Oberviechtacherinnen in der Offensive nun einige Torgelegenheiten, doch die Defensive um Torfrau Carolin Dobmeier ließ den Einheimischen wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Spätestens beim 23:13 aus Sicht des HV war die Entscheidung gefallen. Am Ende hieß es 26:17 für die Oberviechtacher Damen. Am Samstag um 16 Uhr steigt die Heimpremiere in der Gymnasiumhalle gegen den HC Sulzbach II.

Der HV spielte mit: Carolin Dobmeier (Tor); Marie Streit, Sabrina Neuber, Katharina Kiener (2 Tore), Theresa Bauer (3), Corinna Wild (3), Kerstin Reisinger (5), Franziska Uschold, Tina Lottner (10), Julia Ruhland (1) und Ksenija Beer (2)

Mehr vom Schwandorfer Sport finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht