mz_logo

Sport aus Schwandorf
Mittwoch, 24. Januar 2018 5

Tischtennis

Nachwuchs beweist sein Talent

Mia Dorschner und Max Wagner gewinnen den Ortsentscheid beim TSV Stulln. Die Besten fahren im März zum Kreisentscheid.

Waren mit viel Freude dabei: Jonas Haas, Yannick Brill, Max Wagner, Erich Kneißl, Mia Dorschner und Lisa-Marie Hellerbrand (v. l.) Foto: TSV Stulln

Stulln.Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften heißen Mia Dorschner und Max Wagner. Mia Dorschner setzte sich in der Altersgruppe der Neun- und Zehnjährigen und Max Wagner bei den Elf- und Zwölfjährigen durch.

In der Mehrzweckhalle in Stulln waren am Wochenende insgesamt fünf Mädchen und Jungen am Start. Dabei zeigten die „Minis“ unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der Stullner Tischtennis-Abteilungsleiter Erich Kneißl über die gezeigten Leistungen der Nachwuchsspieler. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen“, ergänzte er.

Für die Bestplatzierten heißt es nun, sich im März 2018 in Burglengenfeld beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über die Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sich die Nachwuchsspieler bis für die Endrunden der Landesverbände qualifizieren. Und wer zehn Jahre alt oder jünger ist, kann nach entsprechender Qualifikation sogar ins Bundesfinale einziehen. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Und auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 34 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde deutscher Meister im Einzel und Doppel.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert die Tischtennisabteilung des TSV Stulln jeden Mittwoch von 15,30 bis 17.30 Uhr einen Schnupperkurs. Trainer Erich Kneißl leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Erich Kneißl unter (09435) 3186 oder erich.kneissl@t-online.de gern entgegen.

Im Modus jeder gegen jeden hat Max Wagner mit einer 4:0-Bilanz den ersten Platz erspielt, gefolgt von Mia Dorschner auf Rang zwei. Platz drei holte Yannick Brill vor Lisa-Marie Hellerbrand und Jonas Haas.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht