mz_logo

Sport aus Schwandorf
Freitag, 19. Januar 2018 4

Schwimmen

Anne Mauerer knackt den Oberpfalzrekord

14-jährige Schwandorferin stellt wieder ihr Können unter Beweis und löst das Ticket zur Deutschen Jahrgangsmeisterschaft.

Anne Mauerer qualifizierte sich für die DJM. FOTO: BRÜSSEL

Schwandorf.Der internationale Ratisbona-Cup war nicht nur wieder eine Top-Veranstaltung des Schwimmclubs Regensburg, sondern er ermöglichte es auch den Athleten, ein Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) vom 29. Mai bis 2. Juni in Berlin zu lösen. Anne Mauerer, die für den SC Regensburg aktive Schwandorfer Schwimmerin (Jahrgang 2003), hat diese erste Chance ergriffen und sich für die DJM qualifiziert.

Mit 3700 Einzelstarts der Schwimmer aus fünf weiteren Nationen wie Schweiz, Österreich, Luxemburg, Russland und Tschechien war der dreitägige Wettkampf im Regensburger Westbad gut besucht.

Nach harten Trainingsumfängen mit intensiven Einheiten im Wasser sowie an Land absolvierte die 1. Mannschaft einen Wettkampf auf hohem Niveau. Viele Schwimmer überzeugten mit persönlichen Bestzeiten sowie Saisonbestleistungen.

Bei den Damen stellte vor allem Anne Mauerer als erfolgreichste Regensburger Starterin mit sieben neuen Bestzeiten und einem neuen Vereinsrekord über 200 Meter Brust in 2:44,19 min. ihr Können unter Beweis. Zudem erschwamm sie mit starken Leistungen über 400 m Lagen, 100 und 200 m Brust, 50 m Freistil sowie 50 m Rücken die Qualifikation für die Jahrgangsmeisterschaften. Mit der Zeit von 2:44,19 min. über 200 m Brust löste sie auch den 19 Jahre alten offenen Oberpfalzrekord von Alexander Mühl ab.

Neben Mauerer freuten sich Schwimmerinnen wie Julia Bauer, Lilli Danner, Katharina Daum, Lea Feigl, Paula Graß, Linda Kern, Selina Kreiml, Lisa Lin und Karla Niedermeier über persönliche Bestzeiten. Emily Orth erreichte durch starke Leistungen in Schmetterling den Gesamtsieg in der Ratisbona-Cup-Wertung. Auch Anne Maurer fuhr den Sieg über die Wertungen Rücken und Brust ein und holte sich ebenfalls die je 100 Euro Preisgeld.

Die Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2007 zeigten zum Auftakt der Langbahnsaison ein technisches Niveau, mit dem sie in Bayern ganz vorne mitschwimmen. Mit zahlreichen Medaillen wurden sie dafür belohnt. Noelle Benkler (2007) holte sich den Sieg über 200 m Rücken und 200 m Brust trotz sehr starker Konkurrenz. Niklas Dümmelbeck sammelte insgesamt sechs Medaillen ein. „Mit den jungen Schwimmern Benkler, Moser, Dümmelbeck und Westermeier haben wir in Regensburg derzeit einige talentierte Rohdiamanten, mit denen die Arbeit ausgesprochen Spaß macht“, so die zufriedene Trainerin Mandy Seetzen-Orth nach dem Wettkampfwochenende. Und Ines Höfler (2. Platz 400 m Lagen) trug mit ihrem Erfolg auch zur Medaillensammlung des Perspektivteams bei.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht