mz_logo

Sport aus Schwandorf
Samstag, 16. Dezember 2017 3

Volleyball

Derby-Tag für den VC Schwandorf

Landesliga-Damen empfangen am Samstag ab 14 Uhr in der Oberpfalzhalle die beiden Rivalen TB Weiden und TB Regenstauf II.

Die Schwandorfer Damen haben an diesem Wochenende zwei direkte Konkurrenten zu Gast. Foto: sca

Schwandorf.Ein richtungsweisender Spieltag steht für die Landesliga-Damen des VC Schwandorf an diesem Samstag an. In der Oberpfalzhalle empfangen die VC-Volleyballerinnen ab 14 Uhr die beiden Oberpfälzer Rivalinnen TB Weiden und TB Regenstauf. Und auf dem Feld nebenan wollen zur selben Zeit die Herren 2 ihren ersten Sieg einfahren.

Auf bekannte Gesichter treffen die Schwandorfer Mädels bei diesem „doppelten“ Oberpfalz-Derby. Beim ersten Gegner, dem TB Weiden, erfolgte nach der vergangenen Bayernliga-Saison ein Umbruch. Der Verein setzt jetzt ausschließlich auf junge Spielerinnen, die die Schwandorfer Volleyballerinnen aus gemeinsamen Jugendmeisterschaften kennen.

Mit Libera Corinna Dengl spielt ja ein Schwandorfer Gewächs in den Reihen der Nord-Oberpfälzer. Herausragend im Weidener Team ist sicherlich Bayernauswahl-Spielerin Ellen Heimburger, die mit Zweitspielrecht auch noch beim Drittligisten TV Altdorf als Zuspielerin agiert. An der Linie steht als Trainer der jungen Truppe kein Unbekannter in Schwandorf: Trainer-Fuchs Waldemar Deka trainierte schon einmal vor Jahren den SC Ettmannsdorf.

Auch der zweite Gegner an diesem Tag, die 2. Mannschaft des TB Regenstauf, darf nicht unterschätzt werden. Seit Jahren spielt diese von Marcus Rumpf trainierte Mannschaft bereits in der Landesliga. Zwar konnte das VC-Team diesen Gegner in einem Vorbereitungsspiel zur Saison schon einmal schlagen, aber das will gar nichts heißen.

Für die Mädels von Trainer Gerd Spies dürfte dieser Heimspieltag richtungsweisend für die Saison werden, denn mit zwei Siegen könnte man sich auf den vierten Tabellenplatz hochkatapultieren. Bis auf die Langzeitverletzte Johanna Munding stehen dieses Mal alle Spielerinnen in gesundem Zustand zur Verfügung.

Erst zu ihrem zweiten Spieltag in dieser Saison treten die Jungs der „Zweiten“ an. Die neuformierte Kreisliga-Mannschaft um Peter Obermeier will jetzt unbedingt ihren ersten Saison-Sieg einfahren, nachdem ihre beiden bisherigen Spiele negativ ausgingen. Gegen den ASV Schwend II und den TB Weiden II stehen jetzt die Chancen relativ günstig, beide Kontrahenten haben noch unerfahrene Nachwuchskräfte in ihren Reihen, befinden sich daher auch in der unteren Tabellenhälfte der Kreisliga. (age)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht