mz_logo

Jahn-Nachrichten
Mittwoch, 22. Februar 2017 5

SSV Jahn

Jahn siegt klar gegen „kleine“ Clubberer

Gegen den 1. FC Nürnberg II gibt es im ersten Vorbereitungsspiel der Winterpause einen 8:2-Erfolg der Regensburger.
Von Jürgen Scharf, MZ

Für die Spieler des SSV Jahn geht es nach dem Winterurlaub nun wieder auf dem Platz zur Sache. Foto: Nickl

Regensburg.Ein Schützenfest konnte der SSV Jahn Regensburg zum Auftakt in die Vorbereitungsspiele der Winterpause feiern. Gegen den 1. FC Nürnberg II gab es am Mittwochabend auf dem heimischen Trainingsgelände am Kaulbachweg einen klaren 8:2 (4:2)-Sieg. Erfolgreichster Torschütze der Regensburger war Stürmer Marco Grüttner, der dreimal traf. Jahn-Trainer Heiko Herrlich war nach der Partie zufrieden: „Ein guter Test für uns mit einem guten Ergebnis.“

Etwa 100 Zuschauer waren bei eisigen Temperaturen zu der Partie auf dem Kunstrasenplatz des Jahn-Geländes gekommen. Sie sahen auf Regensburger Seite auch Ali Odabas, Kevin Hoffmann, Daniel Schöpf und Robin Urban in Aktion. Diese vier werden sich besonders darüber gefreut haben, auf dem Spielberichtsbogen zu stehen, waren sie in der Vorrunde schließlich zumeist langfristig verletzt ausgefallen. Nun wollen auch sie wieder voll angreifen. Herrlich hatte bereits vor dem Start der Vorbereitung auf die Rückrunde gesagt, dass jeder Spieler im Kader eine Chance bekomme und sich zeigen könne. Bewusst seien deswegen gleich fünf Testspiele vereinbart worden, um vielen Spielern Einsatzzeit geben zu können.

Marco Grüttner erzielt drei Tore

In der Partie gegen die zweite Mannschaft des Club musste als erstes Jahn-Keeper Bastian Lerch hinter sich greifen. Ivan Knezevic erzielte nach zehn Minuten das 1:0 für die Gäste. Nur fünf Minuten danach gelang Marco Grüttner allerdings der Ausgleich. Der Jahn-Stürmer traf nach einer halben Stunde auch zur Führung für die Regensburger. In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit sollten dann noch drei weitere Treffer fallen. Zunächst traf Manuel Feil zum 2:2 (40. Minute), dann brachte Benedikt Saller den Jahn wieder in Front (42.) und direkt vor dem Pausenpfiff erhöhte Marco Grüttner mit seinem dritten Treffer auf 4:2.

Herrlich tauschte in der Pause wie erwartet fast die komplette Mannschaft aus, an der Dominanz des Jahn sollte dies aber nichts ändern. Die Regensburger waren auch im zweiten Durchgang klar Herr im Haus. Markus Ziereis machte mit einem Doppelpack (51./53.) endgültig alles klar. Danach trafen noch Andre Luge (71.) und Erik Thommy (90.).

Lob von Trainer Heiko Herrlich

Mit gelungenen Kombinationen hatten die Regensburger die Abwehr der Nürnberger immer wieder ausgehebelt. Dies lobte auch Trainer Herrlich. Auf Kunstrasen sei das Spiel allgemein schneller, sagte er: „Und das haben wir gut umgesetzt.“ Überhaupt seien seine Spieler mit den schweren Bedingungen gut zurechtgekommen: „Da darf man auch nicht rumjammern, sondern muss es annehmen.“

Bevor es am 28. Januar in der 3. Liga wieder ernst wird und der Jahn beim FC Hansa Rostock ran muss, gibt es noch vier weitere Vorbereitungspartien. Die nächste ist bereits am kommenden Samstag um 14 Uhr gegen Zweitligist Greuther Fürth. Der Austragungsort ist hier noch offen, genau wie die Spielstätten für die Partien gegen den österreichischen Zweitligisten FC Liefering (18. Januar) und den Regionalligisten Waldhof Mannheim (21. Januar). Am 16. Januar empfängt der Jahn zudem den tschechischen Zweitligisten Dynamo Budweis.

Jahn-Trainer Heiko Herrlich spricht in unserem Video über das Testspiel

SSV Jahn gewinnt Testspiel gegen den 1. FC Nürnber

Hier gibt es das Spiel im Ticker zum Nachlesen

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht