mz_logo

Jahn-Nachrichten
Montag, 5. Dezember 2016 1

Dritte Liga

SSV Jahn springt auf den Relegationsplatz

Im gut gefüllten Jahnstadion gewinnt der SSV Jahn Regensburg am Samstag das Spitzenspiel gegen den Chemnitzer FC mit 1:0.

  • Mit dem Sieg über den Chemnitzer FC rückt der Jahn auf den dritten Tabellenplatz vor. (Foto: Nickl)
  • Mit dem Sieg über den Chemnitzer FC rückt der Jahn auf den dritten Tabellenplatz vor. (Foto: Nickl)
  • Mit dem Sieg über den Chemnitzer FC rückt der Jahn auf den dritten Tabellenplatz vor. (Foto: Nickl)

Regensburg. Beim Spitzenspiel in der 3. Liga hat der SSV Jahn Regensburg am Samstag vor heimischer Kulisse einen wichtigen Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Markus Weinzierl setzte sich in einer umkämpften Partie mit 1:0 gegen den Chemnitzer FC durch und schob sich in der Tabelle an den Sachsen vorbei auf den Relegationsplatz. Den Siegtreffer vor 8346 Zuschauern erzielte Jim-Patrick Müller in der 63. Minute.

In der ersten Hälfte tasteten sich der Dritt- und Viertplatzierte der 3. Liga zunächst ab. Im gut gefüllten Jahnstadion starteten die Mannschaften engagiert in eine ausgeglichene Partie. Volle Ränge und bestes Fußballwetter sorgten für Atmosphäre an der Prüfeninger Straße. Die Chemnitzer brachten rund 2000 lautstarke Unterstützer mit — die Jahn-Fans hielten dagegen.

Während der CFC die etwas besseren Chancen verzeichnete, lauerte der SSV auf Konter. Die Gastgeber standen kompakt und starteten immer wieder schnelle Angriffe, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen. So blieb die Partie bis zur Pause torlos.

Nach der Halbzeit hatte Chemnitz zunächst leichte spielerische Vorteile. Die Hausherren störten jedoch früher als vor der Pause und bestraften den CFC, der in der 60. Minute eine dicke Chance ungenutzt ließ, postwendend: Nach einem Steilpass von Oliver Hein setzte sich Thomas Kurz gegen drei Verteidiger durch und legte den Ball für Jim-Patrick Müller vor. Der versenkte zum verdienten 1:0 (63.).

Im letzten Drittel des Spiels gab der Jahn noch einmal richtig Gas. Den Gästen wollte dagegen nichts mehr richtig gelingen. Das war auch der Regensburger Defensive zu verdanken, die die Chemnitzer nicht zum Zug kommen ließ. Es blieb beim Endstand von 1:0. Der Regensburger Drittligist rückt damit zwei Spieltage vor Saisonende auf den dritten Rang vor.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht