Sportnachrichten 01.04.2012, 21:17 Uhr

96 schlägt Gladbach 2:1 - Schalke 1:1 bei Hoffenheim

Von Carsten Lappe, dpa

Hannover 96 holte gegen Mönchengladbach drei wichtige Punkte für das internationale Geschäft. Foto: Peter Steffen

Hannover 96 holte gegen Mönchengladbach drei wichtige Punkte für das internationale Geschäft. Foto: Peter Steffen

Hannover. Schalke 04 hat seinen dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Die Gelsenkirchener sicherten sich mit dem 1:1 (0:1) bei 1899 Hoffenheim zumindest einen Punkt. Borussia Mönchengladbach verlor mit 1:2 (0:0) bei Hannover 96 erneut.

Mit seinem 23. Saisontor sicherte Klaas-Jan Huntelaar per verwandelten Foulelfmeter zum 1:1 (0:1)-Endstand bei 1899 Hoffenheim seinem Team einen wichtigen Teilerfolg im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation. Zugleich war das Remis ein kleiner Trost nach bitteren Niederlage in der Europa League am Donnerstag gegen Athletic Bilbao. Die Schalker haben als Tabellendritter mit 54 Punkten nun drei Zähler Vorsprung auf Verfolger Borussia Mönchengladbach.

Die Hoffenheimer waren ebenfalls durch einen Foulelfmeter durch Sejad Salihovic (30.) in Front gegangen, nachdem ausgerechnet Schalkes Torwart-Rückkehrer Lars Unnerstall Sven Schipplock im Strafraum gelegt hatte. Die Hoffnungen auf den ersten Heimerfolg seit dem 22. Oktober (1:0 gegen Mönchengladbach) erfüllten sich allerdings wieder nicht.

Der Tabellen-Vierte aus Mönchengladbach blieb damit erstmals in dieser Saison zwei Spiele nacheinander punktlos. «Uns fehlen derzeit fünf, bis zehn Prozent», gestand Trainer Lucien Favre, der seine Borussen vom Fast-Absteiger der Vorsaison in diesem Jahr bis in die Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga geführt hat. Die siebte Saisonniederlage aber war nun ein herber Rückschlag für die Borussen im Kampf um die direkte Champions-League-Qualifikation. «Ich muss klar sagen, wir haben nicht gut gespielt», räumte Favre ein.

Hannover 96 dagegen stürmte dank des etwas glücklichen 250. Bundesligasieges bis auf Platz fünf vor und landete einen eminent wichtigen Sieg im Hinblick auf die erneute Qualifikation für die Europa League. 66 Stunden nach dem 1:2 im Viertelfinal-Hinspiel bei Atlético Madrid erzielten Didier Ya Konan (57. Minute) und Mame Diouf (77.) vor 49 000 Zuschauern die Tore für die Niedersachsen.

Mit nun 41 Punkten haben die Niedersachsen beste Chancen, kommende Saison wieder international zu spielen. «Das war ein sehr wichtiges Spiel für uns, auch für unser Selbstbewusstsein für Donnerstag», sagte Trainer Mirko Slomka im Hinblick auf das Rückspiel gegen Madrid. Trotz einer gewaltigen Schlussoffensive der Gladbacher ließ die 96-Abwehr nur noch das Gegentor von Havard Nordtveit (78.) zu. Kurz vor Schluss hatte Reus die große Chance zum 2:2, schoss aber knapp über das Tor.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo