mz_logo

Hochschule
Freitag, 21. Juli 2017 30° 8

Entscheidung

Uni-Präsidentenwahl mal Zwei

Die Präsidenten der Regensburger Hochschulen werden neu gewählt. Ob die Amtsinhaber bleiben, entscheiden auch Studenten.
Von Maximilian Stoib, MZ

  • An der Universität Regensburg sind im Wintersemester 2015/16 insgesamt 21052 Studierende eingeschrieben. Foto: Knobloch

Regensburg.Am Freitag, 21. Oktober, entscheidet sich, ob die Universität Regensburg und die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) neue Präsidenten haben werden. Denn mit dem Ende des Wintersemesters 2016/17 im März nächsten Jahres endet für Prof. Dr. Udo Hebel und Prof. Dr. Wolfgang Baier die Amtszeit.

Als Präsidenten repräsentieren Hebel und Baier nicht nur ihre jeweilige Hochschule nach außen hin, sie bestimmen auch die „Grundsätze der hochschulpolitischen Zielsetzungen“, so steht es im Bayerischen Hochschulgesetz. Zum Hochschulpräsidenten kann prinzipiell jeder Professor oder jede Professorin einer Hochschule gewählt werden.

Wer das Amt übernimmt, bestimmt der Hochschulrat. Dem gehören neben Vertretern aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft hochschulintern gewählte Mitglieder an. Auch Vertreter der Studierenden haben im Hochschulrat eine Stimme: An der OTH sind zwei der insgesamt 20 Stimmberechtigten Studierende, an der Universität Regensburg sind es zwei von 18.

Für Jonathan Narjes, Studentischer Sprecher an der Universität Regensburg, ist das zu wenig: „Die Studierenden haben bei der Wahl des Präsidenten leider wenige Mitbestimmungsmöglichkeiten“, findet Narjes. Dennoch ist die Wahl für ihn von großer Bedeutung. Denn zwischen der Arbeit des Präsidenten und der der Studierendenvertretung gebe es oft Berührungspunkte.

Wenig Interesse an der Wahl

Auch an der OTH ist die anstehende Wahl derzeit ein Thema. „Bei uns in der Studierendenvertretung wird die Wahl auf jeden Fall diskutiert“, erklärt Andreas Diehl, studentisches Mitglied im Hochschulrat der OTH.

Trotzdem dürfte die Wahl einen großen Teil der Regensburger Studierenden, wie die Hochschulpolitik im Allgemeinen, nur wenig interessieren. „Den meisten Studierenden ist wohl gar nicht klar, was der Präsident eigentlich tut“, sagt Diehl. Für die Hochschulpolitik interessieren sich generell nur wenige Studierende: Bei der letzten Hochschulwahl im vergangenen Sommersemester nahmen an der OTH nur 19,1 Prozent von ihnen ihr Stimmrecht wahr. An der Universität Regensburg waren es nicht einmal 13 Prozent. Dabei haben die Studierenden hier die Chance, mitzubestimmen, wer sie gegenüber den Professoren vertreten soll. „Ich weiß nicht, woran es liegt“, sagt Diehl ein wenig ratlos. Eigentlich gäbe es viele Initiativen und Bemühungen, um den Studierenden die Hochschulpolitik näher zu bringen. „Ein mögliches Desinteresse könnte durch die mangelnden studentischen Mitbestimmungsmöglichkeiten begründet sein“, meint Narjes.

Trotz teils fehlenden Interesses auf Seiten der Studierenden beschreiben sowohl Narjes als auch Diehl das Verhältnis zwischen Präsident und den Vertretern der Studierendenschaft als positiv. „Wir haben einen sehr guten Kontakt zum derzeitigen Hochschulpräsidenten. Es gibt kein Thema, das nicht Gehör findet, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind“, erzählt Diehl. Er treffe den Präsidenten oft persönlich, über wirklich Negatives könne er nicht berichten.

„Ein gutes, offenes Verhältnis“

„Zum aktuellen Präsidenten haben wir ein gutes, offenes Verhältnis“, sagt auch Narjes. Das sei auch wichtig, schließlich habe der Präsident großen Einfluss auf alle Entscheidungen, die in der Hochschulpolitik getroffen werden. Dennoch stünden sich die Interessen der Studierendenschaft und die des Präsidenten oft entgegen.

Weitere Meldungen rund um Hochschule und Studium finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht