mz_logo

Hochschule
Donnerstag, 21. September 2017 19° 3

Projekt

Schülerinnen starten „Mars-Mission“

Bis 31. März können sich Mädchen und junge Frauen aus Stadt und Landkreis Regensburg noch für das Projekt MINT-Girls Regensburg bewerben.

Die Teilnehmerinnen von MINT-Girls Regensburg konstruieren und programmieren „Mars-Roboter“. Foto: OTH Regensburg

Regensburg.Eine eigene Mars-Mission erleben – das ermöglichen die Universität und die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Regensburg demnächst 20 Schülerinnen aus Stadt und Landkreis Regensburg mit der Initiative MINT-Girls Regensburg. Die Mädchen konstruieren dabei Roboter und testen diese dann in einer originalgetreuen Marslandschaft im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen.

„MINT-Girls Regensburg soll den Mädchen die faszinierende Welt von Naturwissenschaft und Technik näherbringen und sie auf Studiengänge und Berufsbilder im natur- und ingenieurswissenschaftlichen Bereich neugierig machen“, sagt Armin Gardeia, Leiter der „Jungen Hochschule“ der OTH Regensburg. Das Projekt erstreckt sich über einen Zeitraum von acht Monaten. In Seminaren aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) werden die Teilnehmerinnen auf ihre Mars-Mission vorbereitet. Sie erstellen Algorithmen, die für die Programmierung ihrer „Mars-Roboter“ nützlich sind, bauen und programmieren diese Roboter dann anschließend selbst und lernen verschiedene Energiearten und Energiespeicher wie Photovoltaik und Brennstoffzellen kennen. Auch Präsentationstechniken werden den Teilnehmerinnen vermittelt – schließlich sollen sie am Ende des Projekts ihre Ergebnisse bei der Abschlusspräsentation vorstellen.

Höhepunkt von MINT-Girls Regensburg ist die Projektwoche in den Herbstferien, erläutert Dr. Stephan Giglberger, Leiter des Regensburger Schülerlabors der Fakultät für Physik an der Universität. „Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen werden dann die von den jungen Frauen selbst konstruierten und programmierten Roboter in einer originalgetreuen Marslandschaft auf Herz und Nieren getestet!“

Für das Projekt können sich Schülerinnen bewerben, die im aktuellen Schuljahr 2013/14 die neunte, zehnte oder elfte Jahrgangsstufe eines Gymnasiums, einer Fachoberschule (FOS) oder einer Berufsoberschule (BOS) in Stadt und Landkreis Regensburg besuchen. Insgesamt stehen 20 Plätze zur Verfügung. Interessierte Schülerinnen müssen sich bis 31. März mit einem Motivationsschreiben per E-Mail an info@mint-girls-regensburg.de bewerben. Die Kick-off-Veranstaltung mit den ausgewählten Teilnehmerinnen findet am 4. April statt. Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht