mz_logo

Ostbayern
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Mobilität

E-Autos: Geld allein hilft wenig

Union und SPD wollen noch höhere Kaufprämien für das Gewerbe. Dort sagt man gerne ja, wünscht sich aber anderes dringender.
Von Bernhard Fleischmann

Werner Koller, Mitarbeiter bei Taxiunternehmer Horst Schatz, mit einem Tesla E-Taxi in Regensburg: Viele Nachahmer gibt es nicht. Foto: MZ-Archiv/Lösch

Regensburg.Mehr Umweltzonen, drohende Fahrverbote – für Gewerbebetriebe wird es immer schwieriger, die Frage nach dem richtigen Fuhrpark zu beantworten. Bisher war für Handwerker oder Taxis zumeist ein Dieselfahrzeug erste Wahl. Doch sie sind in den Städten nicht mehr gerne gesehen.

Im Kampf gegen schmutzige Luft durch Diesel-Abgase dringt nun die SPD wieder mal auf einen schnelleren Umstieg auf Elektroantriebe. „Wir wollen saubere Mobilität in den Städten und Fahrverbote für Dieselfahrzeuge vermeiden“, sagte SPD-Fraktionsvize Sören Bartol der Deutschen Presse-Agentur. In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und SPD eine Erhöhung der Elektroauto-Kaufprämie für Taxis und leichte Nutzfahrzeuge vereinbart. Eine Summe wird nicht genannt.

8000 Euro im Gespräch

Unternehmen sollten schneller auf neue E-Fahrzeuge umsteigen, sagte Bartol. Die SPD hatte ins Gespräch gebracht, den Zuschuss gezielt für solche Elektrofahrzeuge auf 8000 Euro zu erhöhen. Die 2016 eingeführte Prämie beträgt für reine Elektrowagen mit Batterie 4000 Euro, für Hybridautos sind es 3000 Euro. Die Nachfrage ist bisher eher schleppend.

Eine Aufstockung der Kaufprämie werde „sicher keinen Boom auslösen“: So sieht es jedenfalls der Vorsitzende der Kfz-Innung Bayern, Albert Vetterl. Auch der Regensburger Taxi-Unternehmer Horst Schatz ist skeptisch. Denn im Gewerbe ist nicht der höhere Preis von E-Autos das größte Hindernis. Vielmehr scheitert deren Einsatz an Lademöglichkeiten, geringen Reichweiten, wenig Zuladung; im Falle der E-Taxis derzeit sogar an der schwierigen Zulassung. Vetterl wie Schatz finden eine höhere Kaufprämie zwar gut und hilfreich. Sie allein werde aber kaum reichen.

Starkes Wachstum, niedriges Niveau

Die Verbreitung von E-Autos geht in Bayern flott voran. Die Zahl der Neuzulassungen ist 2017 um satte 111 Prozent gestiegen. Auch bei Hybridautos, die Strom- und Verbrennungsantrieb kombinieren, sind die Wachstumsraten imposant: plus 85,6 Prozent. In absoluten Zahlen allerdings nehmen sich diese beiden (teil)elektrischen Kategorien mickrig aus. Denn es waren nur 5677 rein batterieelektrisch betriebene Autos und gut 17 700 Hybride – bei fast 701 000 neu zugelassenen Pkw insgesamt ein allzu überschaubarer Anteil. Diesel verloren mit 303 000 Neuzulassungen um gut zehn Prozent, Benziner gewannen um 21 Prozent (373 000).

Mit einem Förderprogramm für Taxi-Unternehmen wollte die Stadt Regensburg im Jahr 2015 Schwung in die E-Mobilität bringen. 6000 Euro pro Fahrzeug beträgt die Prämie. Der Erfolg war mit zwei geförderten Taxen bescheiden. Nach und nach erweiterte Regensburg die Förderung, seit Juli 2017 umfasst sie das gesamte Gewerbe. Bilanz bis heute: 22 geförderte E-Fahrzeuge (Autos, Transporter). Hinzu kommen diverse Räder, auch Lastenpedelecs, die durchaus das eine oder andere Auto ersetzt haben dürften.

Ein Rewag-Schnelllader

Taxi-Schatz, in Regensburg bekannt für sein Tesla-Taxi, hätte gerne einen zweiten Stromer aus den USA gekauft. Das in der Anschaffung mit rund 100 000 Euro sehr teure Auto lohne sich wegen üppiger Garantie, niedriger Betriebskosten und Problemlosigkeit.

Stattdessen wurde es ein Verbrenner von Mercedes, weil Tesla kommerziellen Nutzern das Laden an seinen Superschnellladestationen untersagt habe. Er sei aber auf schnelles Laden angewiesen, sonst stehe das Auto viel zu lang ungenutzt herum, sagt Schatz. Er wünscht sich Schnelllader vom Energieversorger Rewag. Obendrein sei das Angebot an Elektroautos, die sich als Taxi eigneten, sehr gering.

Weitere Artikel aus der Wirtschaft in Ostbayern

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht