mz_logo

Aktuelles
Freitag, 22. Juni 2018 18° 3

Ermittlungen

Erneut Knochen in Kager gefunden

Auf den Winzerer Höhen in Regensburg wurden wieder menschliche Überreste entdeckt. Spuren deuten nicht auf Gewalttat hin.

Drei Monate nach dem Fund von menschlichen Knochen wurden auf den Winzerer Höhen erneut Überreste eines Menschen entdeckt. Foto: Archiv/Lex
Drei Monate nach dem Fund von menschlichen Knochen wurden auf den Winzerer Höhen erneut Überreste eines Menschen entdeckt. Foto: Archiv/Lex

Regensburg. Nachdem bereits im November 2017 auf einer ehemaligen Brachfläche östlich des Ortsteils Kager menschliche Knochen aufgefunden wurden, erhielt die Polizei am Mittwoch erneut Hinweise auf einen Knochenfund. Der Fundort liegt unweit der Fundstelle vom November, wo Teile eines menschlichen Beins gefunden wurden.

Ermittler der Kripo Regensburg suchten am Mittwochnachmittag zusammen mit Spezialisten der Spurensicherung die Fundstelle ab und konnten dabei zahlreiche menschliche Knochen auffinden und sichern.

Untersuchungen: Gehören die Gebeine zusammen?

Der neuerliche Fund ergibt zusammen mit den menschlichen Überresten vom November weitgehend ein menschliches Skelett. Zur Klärung der Frage, ob die neu gefundenen Gebeine zu dem Teilfund vom November gehören wurde eine Untersuchung am rechtsmedizinischen Institut in Erlangen veranlasst.

Darüber hinaus erhoffen sich die Ermittler durch diese Untersuchung auch Hinweise zur Identität der Person und der Todesursache. Bislang gibt es keine Hinweise, die eine Gewalttat erkennen oder vermuten lassen.

Der Untersuchung des rechtsmedizinischen Institutes in Erlangen nach dem ersten Knochenfund dürften die menschlichen Überreste wohl mehrere Monate im Erdreich gelegen haben. Einen langandauernder Verbleib im Boden, also zehn oder 20 Jahre schloss die Polizei aus.

Verdacht: War der Tote ein 46-jähriger Bulgare?

Nach den neueren Angaben der Polizei könnte es sich bei der verstorbenen Person aufgrund bisherig vorliegender Erkenntnisse um einen Mann mit bulgarischer Staatsangehörigkeit im Alter von 46 Jahren handeln. Abklärungen hinsichtlich dieser Vermutung sind über die Behörden bereits eingeleitet worden. Darüber hinaus bitten die Ermittler auch um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem Fund oder der verschwundenen Person. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (0941) 506 28 88 entgegen.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Der Fundort

  • Knochen freigelegt:

    Ein Landwirt hatte im November begonnen, östlich des Regensburger Stadtteils Kager eine ehemalige Brachfläche wieder zu bewirtschaften. Dabei hatte er wohl die Knochen mit seinem landwirtschaftlichen Gerät freigelegt, ohne dies zu bemerken.

  • Spaziergänger alarmierten die Polizei:

    Spaziergänger, die einen Ausflug auf die Winzerer Höhen unternahmen, entdeckten am Sonntag, 5. November, die Knochen. Sie wandten sich an die Polizei.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht