Winterzauber im Stadtpark
Das Schwandorfer Christkind Corinna Hirsch fährt gern Kart

18.11.2022 | Stand 15.09.2023, 2:52 Uhr
Sie freuen sich über das neue Schwandorfer Christkind Corinna Hirsch: Natalie Schmiede (Stabsstelle Wirtschaftsförderung), Gerhard Engel (ARGE Weihnachtsmarkt, v.l.) und Oberbürgermeister Andreas Feller (r.). −Foto: Fabian Borkner

Corinna Hirsch ist in diesem Jahr das offizielle Christkind der Stadt Schwandorf. Eine altbekannte Rolle, möchte man meinen. Aber in Corinnas Christkind-Saison wird es einige Neuerungen geben.

So wird die 18-jährige Schwandorferin den Weihnachtsmarkt nicht am Unteren Marktplatz eröffnen, sondern erstmals im Stadtpark.

Dort haben am Eröffnungstag, dem 23. November, am Nikolaustag und bis zum Tag vor Weihnachten die Besucher die Gelegenheit, mit dem Christkind zu sprechen, Wunschzettel zu überreichen und sich gemeinsam für ein Erinnerungsfoto an einem eigens aufgestellten Schwan-Schlitten zu postieren.

Corinna Hirsch freut sich sehr auf ihre Aufgabe. „Ich gehe sehr gerne auf die Menschen zu“, sagt sie mit einem gewinnenden Lächeln. Die Schülerin besucht das Gymnasium in Schwandorf, geht gerne ins Fitness-Studio und ist leidenschaftliche Kart-Fahrerin. Beim Weihnachtsgebäck sind die klassischen Butterplätzchen und Vanillekipferl ihre Favoriten, die sie heuer zuhause auch selber backen möchte, wie sie bei ihrer offiziellen Vorstellung verrät. Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller hieß das Christkind willkommen, und Nathalie Schmiede von der Wirtschaftsförderung kündigte für den Advent zusammen mit Christkind Corinna Hirsch noch einige Überraschungen an. Da der Winterzauber-Markt im Schwandorfer Stadtpark bis 8.Januar geht, hat Corinna Hirsch als erstes Christkind überhaupt eine sechswöchige Amtszeit.

− sfb