Amberg-Sulzbach
Neuer Chef im Dienst: Arvid Stelter ist Leiter des Veterinäramtes

23.03.2023 | Stand 15.09.2023, 1:02 Uhr |
80 Prozent seiner Arbeit erledigt Arvid Stelter am Schreibtisch. Die restliche Zeit ist er bei Kontrollen im Außendienst. −Foto: Christine Hollederer

Zum 1.Februar wurde Arvid Stelter die Leitung des Veterinäramtes sowie der Lebensmittelüberwachung im Landkreis Amberg-Sulzbach übertragen. Er folgt damit auf Werner Pilz, der im vergangenen Jahr in den Ruhestand versetzt wurde.

Landrat Richard Reisinger hieß den Veterinäramtschef nun offiziell willkommen. Dabei ist der Neue ein alter Bekannter. Denn bereits von 2003 bis 2021 war Arvid Stelter am Veterinäramt Amberg als stellvertretender Leiter tätig, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes. 2021 folgte der Wechsel ans Landratsamt Lauf, nun die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte und die Übernahme der Leitung des Veterinäramts und Lebensmittelüberwachung.

Landrat Richard Reisinger wünschte ihm viel Freude und Erfolg bei der Bewältigung der bevorstehenden, verantwortungsvollen Aufgaben. Stelter freut sich auf diese neue Herausforderungen. „Mein Wunsch ist es, dass das Veterinäramt als offenes und bodenständiges Amt wahrgenommen wird und als ein Amt, das sich kümmert“, so Stelter bei seiner Vorstellung. Gemeinsam mit seinem Team will er ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für Tierhalter sein.

Stelter wurde in München geboren, studierte Tiermedizin in der Landeshauptstadt. Seit 20 Jahren ist er nun Amtstierarzt. Das Veterinäramt Amberg, das für den Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg zuständig ist, gehört zur Abteilung 5 Umwelt, Sicherheit und Veterinärwesen am Landratsamt Amberg-Sulzbach und zählt derzeit elf Mitarbeiter.