Landesliga Mitte
Personalplanungen der SpVgg Lam: Aschenbrenner bleibt, Gschwendter bleibt, Kowalski kommt

20.04.2023 | Stand 15.09.2023, 0:31 Uhr |
Lorenz Kowalski (l.) verabschiedet sich von Waldmünchen. −Foto: Archiv/D. Mühlbauer

Die SpVgg Lam treibt ihre Planungen voran. Der derzeit knapp über dem ominösen Strich stehende Fußball-Landesligist hat das Trainerteam um Franz Aschenbrenner eine weitere Saison gebunden und mit dem umworbenen Innenverteidiger Daniel Gschwendter Einigung über einen Verbleib an der Ginglmühle erzielt.

Mit dem Ex-Chamer Lorenz Kowalski, der seit 2018 als Co-Spielertrainer bei seinem Heimatverein Waldmünchen fungierte, können die Verantwortlichem ihre dritte externe Neuverpflichtung präsentieren.

„Bei der Sportvereinigung Lam wird Kontinuität seit Jahrzehnten groß geschrieben. Trainerteam weitermachen. Chefcoach Funz Aschenbrenner, Co-Trainer Tom Altmann und Tormanntrainer Hans Ochsenbauer harmonieren hervorragend und wissen, wie die Uhren in der Lam ticken. Daher sind wir froh, dass es in dieser Konstellation über das Saisonende hinaus weitergeht", freut sich Lams Teammanager Michael Vogl, der auch die Zusage von Gschwendtner wohlwollend zur Kenntnis genommen hat. Der frühere Junioren-Bayernauswahlspieler kam im Sommer 2017 von der DJK Vilzing zu den Osserbuam und ist seither eine feste Größe. „Daniel ist ein absoluter Leistungsträger, der zu den besten Innenverteidigern der Landesliga Mitte gehört. Sein Verbleib ist für uns ein ganz wichtiger Baustein für die Zukunft.“

78 Landesliga-Einsätze für Cham

Mit Lorenz Kowalski, der mittlerweile in Arnbruck im Landkreis Regen lebt, konnte zudem ein erfahrener Akteur verpflichtet werden, der variabel einsetzbar ist und für den ASV Cham immerhin 78 Landesliga-Einsätze verzeichnete. In den vergangenen fünf Jahren hatte der 26-Jährige maßgeblichen Anteil an dem sportlichen Aufschwung der SG Waldmünchen/Geigant, die 2019 den Sprung in die Kreisliga schaffte und dort 2022 als Vizemeister nur knapp am Aufstieg in die Bezirksliga vorbei schrammte. „Lolo ist ein echter Allrounder, der bei uns im zentralen Mittelfeld seinen Platz finden soll. Mit seiner Erfahrung und Qualität ist er eine wertvolle Verstärkung“, so Vogl, der sich mit der Kaderzusammenstellung auf der Zielgeraden befindet.

− csv