Regensburg
Reichen Beweise gegen die Drogen-Barone?

Vier Männer aus Regensburg sollen mit Drogen im Wert von 2,5 Millionen Euro gehandelt haben. Nun startet der Prozess.

29.03.2022 | Stand 15.09.2023, 6:07 Uhr |

Vor einem Jahr schlugen Kripo und Staatsanwaltschaft zu: In und um Regensburg wurden 23 Objekte durchsucht, nachdem eine Bande im großen Stil mit Rauschgift handelte. Die mehr als 200 Polizisten, darunter auch SEK-Einheiten, fanden Drogen im Straßenwert von 370 000 Euro. Nun kommen vier Drahtzieher vor Gericht. Der „Walhalla-Connection“ wird bandenmäßiger Handel mit fast einer halben Tonne Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Die Regensburger Kripo hatte monatelang ermittelt, observierte nach Recherchen der Mittelbayerischen bis zu 26 Personen zeitgleich. Am 25. März 2021 folgte der groß...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?