MyMz

Fussball

1. FC Nürnberg „gerüstet für den Schlussspurt“

Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg muss sich bei der Rückkehr von Torjäger Mikael Ishak noch etwas gedulden. „Ich glaube nicht, dass Ishak am Samstag mitfährt. Er liegt super im Zeitplan, aber das wäre wohl zu optimistisch“, sagte Trainer Michael Köllner am Mittwoch in Nürnberg. Der Schwede hatte Mitte Februar einen Innenbandriss im linken Knie erlitten. Mit zwölf Saisontoren ist der 24-Jährige der drittbeste Torschütze der Liga.

Mikael Ishak. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Mikael Ishak. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Nürnberg.Im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga sind die Franken vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei Dynamo Dresden seit vier Partien ohne Sieg. „Wir haben eine komfortable Situation. Wir sind immer noch Tabellenzweiter, haben zwei Punkte Vorsprung auf Rang drei und ein paar mehr auf Rang vier. Das ist top“, sagte Köllner. „Wichtig ist, weiter von Spiel zu Spiel zu denken. Alle sind sehr positiv und optimistisch gestimmt. Wir wissen, dass wir bis jetzt eine superstarke Saison spielen. “

Trotz einer Sprunggelenksblessur im Training kann Mittelfeldakteur Kevin Möhwald gegen die Sachsen auflaufen. Offen ist der Einsatz von Eduard Löwen nach zwei Spielen mit der deutschen U21. Köllner will erst abwarten, wie der Abwehrspieler die Belastung weggesteckt hat.

Die in Nürnberg gebliebenen Profis konnten laut Coach Köllner die Länderspielpause gut nutzen. „Es war wichtig, um einmal durchzuschnaufen und auch den Kopf frei zu bekommen, aber auch um intensiv zu trainieren“, sagte Köllner. „Wir sind gut gerüstet für den Schlussspurt in der Liga.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht