mz_logo

Bayern
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

Fussball

Abschlusstraining des FC Bayern ohne Alaba

Der FC Bayern München hat das Abschlusstraining für das Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid ohne David Alaba bestritten. Der österreichische Fußball-Nationalspieler, der immer wieder Rückenprobleme hat, fehlte am Dienstagvormittag bei der Übungseinheit auf dem Vereinsgelände auf dem Trainingsplatz. Erste Option für die linke Verteidigerposition ist damit für das Hinspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) der Brasilianer Rafinha. Auch der Spanier Juan Bernat stünde Trainer Jupp Heynckes als Alternative bei einem Alaba-Ausfall zur Verfügung.

David Alaba vom FC Bayern München spielt den Ball. Foto: Matthias Balk/Archiv
David Alaba vom FC Bayern München spielt den Ball. Foto: Matthias Balk/Archiv

München.Corentin Tolisso trainierte dagegen nach seiner Schienbeinprellung mit der Mannschaft. Der Franzose könnte für Heynckes eine wertvolle Alternative darstellen, wenn das Mittelfeld defensiv verstärkt werden müsste. Definitiv nicht zur Verfügung stehen werden gegen Real die verletzten Kingsley Coman und Arturo Vidal sowie der noch nicht wieder spielfähige Nationaltorhüter Manuel Neuer. Nur die ersten 15 Minuten des Abschlusstrainings waren für Medien geöffnet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht