mz_logo

Bayern
Sonntag, 23. September 2018 24° 7

Verkehr

ADAC sucht neuen Finanzchef

Der ADAC-Konzern trennt sich von seinem Finanzchef Ralf Spielberger mit sofortiger Wirkung. Der Aufsichtsrat der ADAC SE sei mit Spielberger übereingekommen, dass er seine Tätigkeit „im gegenseitigen Einvernehmen beendet“, und bedaure den Weggang, teilte das Unternehmen am Freitag in München mit. Zu den Gründen der Trennung wollte sich der ADAC nicht äußern.

München.Aus informierten Kreisen verlautete, der Aufsichtsrat sei mit der Leistung des Finanzchefs nicht zufrieden. Zu seinen Aufgaben gehörten auch Digitalisierung, Online-Dienste, Betriebsorganisation, Autovermietung und Verlag.

Die ADAC SE erwirtschaftet mit Versicherungen und anderen Geschäften mehr als eine Milliarde Euro Umsatz im Jahr und schreibt „schwarze Zahlen“. Die Jahresbilanz 2017 wird Mitte Juli veröffentlicht. Der ADAC-Verein hält 58 Prozent der Anteile an der Aktiengesellschaft, der Rest gehört der ADAC-Stiftung und Regionalclubs. Spielberger war erst im Herbst 2015 von einem Technologiedienstleister zum ADAC gekommen, der sich damals gerade neu aufstellte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht