MyMz

Sportartikel

Adidas berichtet über Geschäftsverlauf im ersten Quartal

Der Sportartikel-Hersteller Adidas will heute seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2018 vorlegen. Im Blickpunkt steht dabei auch die US-Tochter Reebok. Der Chef des Dax-Konzerns, Kasper Rorsted, hat sich zum Ziel gesetzt, die schwächelnde Fitnessmarke in die Gewinnzone zu führen. Andernfalls könne Reebok nicht länger zur Adidas-Familie gehören, hatte Rorsted erst Mitte März bei der Bilanzpressekonferenz seines Unternehmens betont.

Das Logo des Sportartikelherstellers adidas AG, ist auf einem Kleidungsstück abgebildet. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Das Logo des Sportartikelherstellers adidas AG, ist auf einem Kleidungsstück abgebildet. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Herzogenaurach.Für die Marke Adidas und den Gesamtkonzern gehen Beobachter derweil von einem vielversprechenden Start ins neue Jahr aus. Dafür spreche der enorme Wachstumssprung des Unternehmens im Jahr 2017. Adidas hatte im vergangenen Jahr seinen Umsatz im Vergleich zu 2016 um 14,8 Prozent auf 21,2 Milliarden Euro steigern können. Das war das stärkste Wachstum des Unternehmens seit der Finanzkrise 2009. Seinen Gewinn verbesserte Adidas um ein gutes Viertel auf 1,35 Milliarden Euro.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht