MyMz

Buntes

Anbaggern per Kran: Baustellen-Anwohnerin ruft Polizei

Mit einer ausgefallen Aktion hat ein offenbar bis über beide Ohren verliebter Bauarbeiter in Nürnberg nicht nur seine Angebetete verschreckt, sondern auch die Polizei auf den Plan gerufen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Nürnberg.Nachdem er sich bei einer ausgiebigen Zechtour ausreichend Mut angetrunken hatte, beschloss er am Mittwochabend, einer neben der Baustelle wohnenden Frau einen Blumenstrauß zu überreichen - allerdings auf recht unorthodoxe Weise: nämlich per Baukran. Dabei befestigte er das Blumengebinde am Haken und steuerte den am Ausleger baumelnden Blumenstrauß per Fernbedienung zum Balkon der Angebeteten.

Der Erfolg dieser ungewöhnlichen Form der Liebesbezeugung hielt sich allerdings in Grenzen. Die von dem Vorfall völlig überraschte Frau reagierte nach Angaben der Polizei ausgesprochen irritiert auf den vor ihrem Balkon baumelnden Kranhaken und rief die Polizei. Die alarmierten Beamten forderten den Baustellen-„Romeo“ umgehend auf, seine Aktion zu beenden. Neben dem Korb, dem ihm die angehimmelte Baustellen-Anwohnerin gab, handelte sich der nach Polizeiangaben tief enttäuschte 40-Jährige auch noch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Ob dem abgewiesenen Liebeswerber noch weitere Konsequenzen drohen, prüft derzeit die Polizei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht