mz_logo

Bayern
Donnerstag, 16. August 2018 30° 1

Aktion

Andrang über den Wipfeln

Spektakuläre Aussichten, ein Haus auf dem Kopf und viele Tiere – beim MZ-Club-Tag am Waldwipfelweg gab es etliche Höhepunkte.
Von Melanie Bäumel-Schachtner

Die Aussichtsplattform bietet Sicht bis zu den Alpen. Foto: Bäumel-Schachtner
Die Aussichtsplattform bietet Sicht bis zu den Alpen. Foto: Bäumel-Schachtner

Maibrunn.Ein Ausblick weit über die Wipfel des Bayerischen Waldes, lustige Fotos in einem Haus, in dem alles auf dem Kopf steht, und ein Cappuccino auf der Sonnenterrasse: Die Leser der Mittelbayerischen haben es sich am Samstag nach Herzenslust gut gehen lassen. Alle MZ-Club-Mitglieder erhielten freien Eintritt zum Waldwipfelweg in Maibrunn in der Gemeinde Sankt Englmar. Die Aktion kam hervorragend an: Laut Waldwipfelweg-Gründer Martin Six kamen mehr als 500 begeisterte Leser und erlebten einen unvergesslichen Ausflugstag.

„MZ-Leser sind Frühaufsteher, schon um halb neun Uhr waren die ersten da“, schmunzelt Martin Six und blickt zufrieden über das weite Areal, auf dem Erwachsene flanieren, mit einem Kaffee in der Sonne sitzen und auf dem die Kinder munter spielen. „Normalerweise kommen unsere Besucher erst ein wenig später.“ Da haben es einige Club-Mitglieder wohl gar nicht mehr erwarten können, am Samstagmorgen als erste die Runde auf dem Weg über den Baumwipfeln zu drehen. Kein Wunder, denn der bis zu 30 Meter hohe, 370 Meter lange und komplett barrierefreie Weg auf Stelzen aus Beton ist auch wirklich eine ganz besondere Attraktion.

Groß und Klein waren begeistert

Auch das Wetter hätte nicht besser sein können. Von früh bis spät strahlte am Samstag die Sonne vom Himmel. Die Sicht war klar, so dass sich den Gästen ein beeindruckender Anblick weit über den Bayerischen Wald hinaus, über den fruchtbaren Gäuboden und bis zu den Alpen erstreckte – bei strahlend blauem Himmel. Das faszinierte Groß und Klein, die sich auf der Aussichtsplattform tummelten. Für ganz besonders Wagemutige bot auch die Hängebrücke weite Sicht.

Beim Naturlehrpfad kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Foto: Bäumel-Schachtner
Beim Naturlehrpfad kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Foto: Bäumel-Schachtner

Zehn Jahre ist es her, dass die Familie Six aus Sankt Englmar ihren Waldwipfelweg in Maibrunn eröffnet hat. Von anfangs jährlich 100 000 Besuchern konnte die Zahl der Gäste in den vergangenen Jahren auf mehr als 150 000 gesteigert werden, sagt Martin Six. Ständig wird an neuen Attraktionen gearbeitet. Neben dem Waldwipfelweg gibt es einen im schattigen Wald liegenden Lehrpfad, bei dem Kinder und Erwachsene der Natur auf die Spur kommen können. Was frisst ein Eichhörnchen, welches Tier trägt welches Fell und wie hören sich die Laute einer Wildsau an? All das wird spielerisch erlebbar gemacht. Daneben fasziniert der Pfad der optischen Phänomene die Besucher, die oftmals bei den verschiedenen Stationen ihren Augen nicht mehr trauen können. Es darf kräftig gestaunt werden. Hier war Martin Six’ Bruder Wolfgang mit im Spiel, der im nahen Sankt Englmar im alten Pfarrhof das Bayerwald Xperium, ein Mitmach-Museum der Naturwissenschaften, gegründet hat.

Alpakas und Kängurus

Für die Kinder lockt ein großes Spielgelände, außerdem gibt es viele Tiere zu bewundern. Die Alpakas haben gerade Nachwuchs bekommen, vier Jungtiere tummeln sich auf dem großzügigen Areal, neugierig beäugen alle Tiere die Besucher und lassen sich auch gerne streicheln. Star der Truppe ist ein hellgrau-weißer Alpaka-Hengst, sechs Wochen alt und äußerst zutraulich – „einen Namen für ihn suchen wir noch“, schmunzelt Martin Six, während der kleine Hengst an seinen Fingern nuckelt. Eine Attraktion sind auch die Kängurus. Neun Erwachsene springen über die Wiese, aus vier Beuteln lugen Jungtiere. Auch bei den Enten gibt es bald Zuwachs, während der Laufenterich über die Wiese stakst, brütet seine Angebetete fleißig an ihren Eiern.

Waldwipfelweg-Gründer Martin Six geht nur im Haus, das auf dem Kopf steht, an die Decke. Foto: Bäumel-Schachtner
Waldwipfelweg-Gründer Martin Six geht nur im Haus, das auf dem Kopf steht, an die Decke. Foto: Bäumel-Schachtner

Eine besondere Attraktion am Waldwipfelweg ist das Haus, das auf dem Kopf steht. Vor fünf Jahren wurde dieses besondere Gebäude eröffnet. Das ganze Innenleben ist auf den Kopf gestellt, der Backofen mit Brathendl darin ist ebenso an der Decke befestigt wie die Toilette und das Bobbycar, und eine Kugel, die Martin Six über eine Holzbahn rollen lässt, kullert plötzlich bergauf. „Unsere weitere Neuheit, die Garage, die auf dem Kopf steht, ist in Kürze auch fertig“, so der Inhaber des Waldwipfelweges. Tatsächlich funkelt schon ein alter BMW von der Decke der Garage. Und auch sonst hat Six noch einige Pläne, die im kommenden Jahr verwirklicht werden sollen und die dem bestens eingeführten Tourismus-Leuchtturmprojekt noch einmal einen zusätzlichen Kick geben sollen. Die Genehmigung beim Landratsamt läuft gerade.

Die MZ-Leser kamen am Samstag in Scharen auf den Waldwipfelweg, und die Begeisterung war groß. Emilie und Josef Breu waren aus Schorndorf im Landkreis Cham mit den Enkelinnen Julia und Lena gekommen, und alle vier strahlten nach dem Besuch in der Gemeinde Sankt Englmar um die Wette. „Es war alles toll, vor allem die Aussicht“, begeistert sich Julie. Ihre Oma Emilie war schon zum zweiten Mal da: „Wir haben schon einmal den wunderschönen Christkindlmarkt hier besucht, und es hat uns so gefallen, dass wir wiedergekommen sind.“ Die MZ-Aktion sei eine „gute Sache“: „Wir sind schon seit 40 Jahren treue Leser und nutzen so etwas sehr gern.“ Herbert Eppensteiner und Anna Frummet aus Mintraching im Landkreis Regensburg haben das MZ-ePaper abonniert und sind dadurch auf den Aktionstag aufmerksam geworden. Mit ihrem braven Beagle-Rüden flanierten sie ausgiebig über den Holzweg und durch den Wald. „Es gefällt uns hier ganz gut, und für den, der Kinder oder Enkelkinder hat, sind die Lehrpfade auch sehr lehrreich.“ Sie nutzen zum ersten Mal das MZ-Club-Angebot: „Bei dem Wetter einfach ein Traum.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht