mz_logo

Bayern
Samstag, 18. August 2018 31° 3

Kunst

Bayerische Staatsbibliothek erwirbt Malereien von Reiter

Die Bayerische Staatsbibliothek hat ein kostbares Stamm- und Wappenbuch mit Malereien des Renaissance-Künstlers Bartholomäus Reiter erworben. Für 10 000 Euro ersteigerte sie das nach derzeitigen Kentnissen einzige bisher nachgewiesene Manuskript von dessen Hand, wie die Bayerische Staatsbibliothek in München am Dienstag mitteilte. Das Buch, entstanden zwischen 1568 und 1621, enthält zwölf ganzseitige, farbenprächtige Gouachen. Sie beschäftigen sich mit allegorisch-mythischen Themen wie Europa mit dem Stier, dem Raub der Sabinerinnen oder Apoll und Daphne.

Das Treppenhaus in der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Foto: Frank Leonhardt/Archiv
Das Treppenhaus in der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Foto: Frank Leonhardt/Archiv

München.Außerdem fänden sich in dem Buch Eintragungen und Wappendarstellungen, die wohl auch zum großen Teil von Reiter stammten, hieß es. Der Münchner Meister lebte von 1570 bis 1622 und ist vor allem für Druckgrafiken bekannt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht