mz_logo

Bayern
Freitag, 20. Juli 2018 30° 1

Parteien

Beckstein: Machtverlust ist wie der Tod eines Freundes

Günther Beckstein, ehemaliger Ministerpräsident Bayerns (CSU). Foto: Karlheinz Schindler/Archiv
Günther Beckstein, ehemaliger Ministerpräsident Bayerns (CSU). Foto: Karlheinz Schindler/Archiv

Hamburg.Der Verlust von Macht ist für Politiker nach Ansicht von Bayerns Ex-Ministerpräsident Günther Beckstein ähnlich schmerzhaft wie der Verlust eines Freundes. In der Politik schmerze der Machtverlust besonders, „weil es selten selbstbestimmt geschieht, sondern meist von außen gesteuert wird. Das ist ein massiver Verlust“, sagte der CSU-Politiker, der von 2007 bis 2008 Regierungschef in Bayern war, der Wochenzeitung „Die Zeit“. Ein solcher Verlust fühle sich ähnlich an, „wie wenn man jemanden verliert, im Extremfall durch den Tod, oder wenn eine Freundschaft zerbricht oder aufgekündigt wird oder ein enger Freund wegzieht“, sagte der 74-Jährige.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht