mz_logo

Bayern
Montag, 16. Juli 2018 30° 4

Fussball

„Bild“: Hoeneß gegen E-Sport-Abteilung beim FC Bayern

Der FC Bayern München wird sich laut „Bild“-Zeitung nach einem Veto von Präsident Uli Hoeneß nicht intensiv im E-Sport engagieren. Wie das Blatt am Freitag schrieb, habe Hoeneß Pläne für eine eigene Digitalsport-Abteilung beendet. Für den 66-Jährigen passen professionell betriebene Computer- und Konsolenspiele nicht zum Bild des Fußball-Rekordmeisters, wie es hieß. Der Verein war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Andere Clubs wie der FC Schalke 04 haben bereits seit einiger Zeit E-Sport-Abteilungen. Der 1. FC Nürnberg verdient durch seine Spieler und dadurch gewonnene Partner sogar Geld, sagte Geschäftsführer Michael Meeske der „Bild“.

Uli Hoeneß. Foto: Matthias Balk/Archiv
Uli Hoeneß. Foto: Matthias Balk/Archiv

München.Die Bayern-Basketballer hatten jüngst ein eigenes Projekt gestartet mit Computerspielern, die die Basketball-Simulation NBA2K spielen. Viel beliebter und finanziell lukrativer sind dagegen Actionspiele - allerdings lösen diese bei vielen auch die meiste Kritik aus.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht