MyMz

Kurioses

Bratwurstalarm am Hauptbahnhof München

Am Dienstagmorgen muss der Hauptbahnhof in München evakuiert werden – der Grund des Feuerwehreinsatzes ist kurios.

Der Münchner Hauptbahnhof musste am Dienstagmorgen evakuiert werden.
Der Münchner Hauptbahnhof musste am Dienstagmorgen evakuiert werden. Foto: dpa

München.Eine Bratwurst sorgte am Dienstagmorgen im wahrsten Sinne des Wortes für mächtig Alarm am Münchner Hauptbahnhof. Gegen 9 Uhr machte sich über das Soziale Netzwerk Twitter die Meldung breit, dass der Münchner Hauptbahnhof evakuiert werde. Ein automatisches Feuermeldesystem hatte Alarm ausgelöst, wie der Bayerische Rundfunk verlautete.

Doch letztendlich war alle Aufregung umsonst. Kein sich anbahnendes Feuer hatte den Brand ausgelöst, sondern womöglich eine Bratwurst, wie der BR auf Twitter spekulierte. Etwa 20 Minuten lang durfte keine S-Bahn den Hauptbahnhof anfahren, berichtete die TZ.

Ob es nun tatsächlich eine Bratwurst war, war bei der Feuerwehr München zwar nicht bekannt. Pressesprecher Roman Leitow bestätigte der MZ aber, dass es sich um einen Fehlalarm handelte: „Verbranntes Essen hat den Alarm ausgelöst.“ (jh)

Weitere kuriose Meldungen aus Bayern und der Welt finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht