mz_logo

Bayern
Dienstag, 17. Juli 2018 30° 3

Tiere

Braunbärin Olga im Tierpark Hellabrunn gestorben

Braunbärin Olga aus dem Tierpark Hellabrunn ist tot. Sie wurde am Dienstag im Alter von 41 Jahren eingeschläfert, wie der Tierpark in München mitteilte. Damit war sie nach Angaben der Betreiber des Parks eine der ältesten Braunbären in menschlicher Obhut weltweit. Nach einem Schwächeanfall vor einigen Tagen habe das Tier am Dienstagnachmittag starke Lähmungserscheinungen gezeigt. Daraufhin entschied sich eine Kommission des Tierparks, das Leiden des Tieres zu beenden.

Braunbärin Olga in ihrem Gehege im Tierpark Hellabrunn. Foto: Ellinor Fischer/Archiv
Braunbärin Olga in ihrem Gehege im Tierpark Hellabrunn. Foto: Ellinor Fischer/Archiv

München.Die Braunbärin war im Winter 1976/77 in Russland geboren worden und noch im gleichen Jahr nach Hellabrunn gekommen. Nach dem Tod der Bärin werden in dem Tierpark keine Europäischen Braunbären mehr gehalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht