mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Freizeit

Das bietet die Region am Wochenende

Der Fasching nimmt richtig Fahrt auf: Bälle, Gardetreffen und Konzerte sorgen für gute Unterhaltung.

Die Mädchen der Kindergarde der Narrhalla Rot-Weiß-Gold sind natürlich auch dabei: An diesem Samstag, 20. Januar 2018, ist für jeden Faschingsfreund etwas dabei im Markt Rieden. Foto: Hubert Söllner
Die Mädchen der Kindergarde der Narrhalla Rot-Weiß-Gold sind natürlich auch dabei: An diesem Samstag, 20. Januar 2018, ist für jeden Faschingsfreund etwas dabei im Markt Rieden. Foto: Hubert Söllner

Das ist in Stadt und Landkreis Regensburg los:

Fans von Kakerlaken-Smoothies und Enthüllungen von C-Promis am Lagerfeuer kommen ab Freitagabend wieder voll auf ihre Kosten. Mit im australischen Dschungel ist diesmal auch Daniele Negroni aus dem Landkreis Regensburg. Wer stattdessen lieber kulturelle Highlights in der Region besuchen will, dem sei hier eine Auswahl geboten:

Seit Jahrzehnten auf den Bühnen Deutschlands unterwegs: die Kastelruther Spatzen. Foto: dpa
Seit Jahrzehnten auf den Bühnen Deutschlands unterwegs: die Kastelruther Spatzen. Foto: dpa

Seit mehreren Jahrzehnten erfreuen sich die Kastelruther Spatzen ungebrochener Beliebtheit. Als Botschafter der Verbundenheit zur Heimat und der Natur treten sie am Freitag, 19. Januar, ab 20 Uhr im Audimax in Regensburg auf.

Hier ein kleiner Eindruck von einem Live-Auftritt der Kastelruther Spatzen:

Die Karnevalsgesellschaft Narragonia verbreitet am Samstag ab 20 Uhr im Regensburger Kolpinghaus wieder Frohsinn. Die älteste Faschingsgesellschaft Bayerns feiert heuer das 170. Jubiläum und wird deshalb ein großes Programm bieten.

Die größten Faschingsveranstaltungen in der Region finden Sie hier auf unserer Karte. Zoomen Sie sich hinein, um sich über die Termine und weitere Details zu informieren:

Eine 42-jährige Regensburgerin sucht einen Lebensretter! Am Sonntag sind die Regensburger dazu aufgerufen, sich bei einer Typisierungsaktion registrieren zu lassen, um Leukämie-Patienten als potenzielle Stammzellenspender das Leben zu retten. Die Aktion findet ab 12 Uhr im Rahmen des Fußball-Bezirksfinale-Turniers Oberpfalz in der Clermont-Ferrand-Halle statt.

Donikkl legt sich bei seinen Auftritten immer voll ins Zeug. Foto: Schmid
Donikkl legt sich bei seinen Auftritten immer voll ins Zeug. Foto: Schmid

Donikkl und 20 Kindermusikmacher/innen geben am Samstag in der Musikakademie in Alteglofsheim ein All-Star-Familienkonzert. Neben Donikkl sind auch Ferri aus Frankfurt mit dem Gummibären-Song, Burgfräulein Bö von Ritter Rost, Rhythmus-Spielpädagoge Rolf Grillo, Kindercomedian Klaus Foitzik und weitere Kindermusikinterpreten dabei. Los geht es um 14 Uhr.

Die Kultband Haindling gibt sich am Samstag in Regensburg die Ehre. Mit ihrem unverwechselbaren Klang verzaubern sie die Gäste ab 20 Uhr im Audimax.

Mehr Veranstaltungen im Landkreis Regensburg finden Sie im Kulturkalender!

Das ist in Stadt und Landkreis Kelheim geboten:

Am Freitagabend wird in Teugn Frauenfasching unter dem Motto „Der wilde Westen“ ab 19.30 Uhr im Gasthaus Loidl gefeiert.

Der Zug durch die Stadt gehört dazu. Foto: Abeltshauser
Der Zug durch die Stadt gehört dazu. Foto: Abeltshauser

Am Samstag feiert die Christliche Bauernbruderschaft in Abensberg den traditionellen Bauernjahrtag. Um 9.30 Uhr startet der Kirchenzug, um 10 Uhr ist Festgottesdienst in der Barbarakirche. Um 14.30 Uhr tritt die Babonia beim Jungbräu auf. Auch in Riedenburg wird am Samstag Bauernjahrtag gefeiert.

Eine neue Runde ist angesagt: Im Statt-Theater Regensburg fragen Inge Faes, Matthias Leitner und Tobias Ostermeier ziemlich hinterhältig „Kann denn #‘twittern #sünde sein?“. Foto: Klaus Kurz
Eine neue Runde ist angesagt: Im Statt-Theater Regensburg fragen Inge Faes, Matthias Leitner und Tobias Ostermeier ziemlich hinterhältig „Kann denn #‘twittern #sünde sein?“. Foto: Klaus Kurz

Für einen unterhaltsamen Abend bietet die Volkshochschule Langquaid am Samstag die Bühnenshow des Regensburger Statt-Theaters. Von 19 Uhr bis 21.30 Uhr unterhalten die Kabarettisten mit dem aktuellen Programm „Kann denn #twittern #sünde sein?“ im Burgmayer-Stadl in Langquaid. Karten sind im Vorverkauf (in der Gemeinde Langquaid bei Kathrin Eichinger oder direkt bei der Volkshochschule Langquaid) für zwölf Euro zu haben, an der Abendkasse für fünfzehn Euro. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte mit Ausweis zahlen im Vorverkauf neun Euro und an der Abendkasse zwölf Euro.

Für Faschingsfreunde ist am Samstag einiges geboten: In Siegenburg findet das Gardetreffen der Kindergarde ab 12 Uhr im Wittmannsaal statt. In Painten/Maierhofen lädt die Feuerwehr ab 19 Uhr zum Faschingsball in den Saal im Gasthaus Eichenseer. Es erwartet die Besucher eine große Tombola, ein Auftritt der Teugonia, eine Einlage der Aktiven und es spielt die Band „donnaweda“. Es gibt einen Shuttle Bus zwischen Painten und Maierhofen.

Eine legendäre Party mit starken Kanu-Club-Tänzern verspricht auch dieses Jahr der Kultball Kelheims zu werden. Foto: Kanu-Club
Eine legendäre Party mit starken Kanu-Club-Tänzern verspricht auch dieses Jahr der Kultball Kelheims zu werden. Foto: Kanu-Club

Pünktlich zum Faschingsanfang lädt der Kanu-Club Kelheim alle Ballbegeisterten – ob jung oder alt – zum Kultball in Kelheim am Samstag ab 19 Uhr ins Weiße Brauhaus ein. Originelle Kostüme, starke Kanu-Club-Tänzer, der Froschhaxn-Express, DJ Ramirez und beste Stimmung verspricht der Verein auch dieses Jahr anlässlich seines traditionellen Kanuballs. In Schwaig feiert die FFW Faschingsball im Gasthof Großer Wirt ab 19.30 Uhr. In Abensberg lädt die Kolpingfamilie zum Kolpingfasching ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal. Der SC Kirchdorf feiert einen schwarz-weiß Ball ab 20 Uhr und in Mainburg findet der Jägerball des Jagdverein Holledau in der Stadthalle statt.

Die Smarteens werden am Samstag beim Faschingsball der Spumantia im Bürgersaal auftreten. Foto: Foto Mayer
Die Smarteens werden am Samstag beim Faschingsball der Spumantia im Bürgersaal auftreten. Foto: Foto Mayer

Die Faschingsgesellschaft Spumantia lädt am Wochenende zum traditionsreichen Ball in den Bürgersaal. Der heißt übrigens nicht mehr „Hofball“, sondern „Faschingsball“. Los geht es am Samstag um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Für die Musik sorgt die Party- und Showband „BarBeQue“. Sie steht für Spaß und gute Laune. Dafür steht aber auch das Motto des Abends: „Die Spumantia tanzt über die Bühnen der Welt“. Weiter geht es mit dem närrischen Treiben am Sonntag. Dann sind nämlich die ganz jungen Maschkerer eingeladen, wenn um 14 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) im Bürgersaal der Kinderfasching der Spumantia beginnt. Auch hier gibt es eine Maskenprämierung. Das Kinderprinzenpaar der aktuellen Saison, Lena I. und Jonas I., wird zeigen, wie sicher sie auf dem Parkett sind. Der Eintritt beim Kinderfasching kostet zwei Euro für Kinder und drei Euro für Erwachsene.

Sonntag ab 10 Uhr findet das südbayerische Kinder & Jugendgardetreffen im Hotel Dormero statt. In Siegenburg gibt es ab 12 Uhr das Gardetreffen der Prinzengarde im Wittmannsaal. In Train findet ab 13.30 Uhr der Kinderfasching im FC Sportheim statt und ab 14.30 Uhr wird im Cabrizio in Offenstetten Zwergerlfasching gefeiert.

Das ist im Landkreis Neumarkt los:

Unter dem Motto „Kunst im Keller“ können sich Jazzliebhaber den Freitagabend vormerken. Dann tritt Matthias Goelbel im Gewölbekeller der Residenz in Neumarkt auf.

Willy Astor ist ein Wortakrobat. Er kommt nach Neumarkt. Foto: Matthias Balk/dpa
Willy Astor ist ein Wortakrobat. Er kommt nach Neumarkt. Foto: Matthias Balk/dpa

Willy Astor ist einer der vielseitigsten Künstler der deutschen Comedy- und Kabarettszene, der neben seiner heiteren Seite auch andere Wege geht: Seit über zwei Jahrzehnten zieht er die Besucher seiner stets ausverkauften „The Sound of Islands“-Konzerte in seinen Bann. Das nächste „Sound of Islands“-Konzert findet am 20. Januar im Neumarkter Reitstadel statt.

Couplets vom Feinsten präsentieren die wortgewaltigen Mitglieder der Couplet AG. Mit ihrem Programm „Die Rache der Chromosomen“ gastieren sie am Samstag um 20 Uhr im Kulturstadel in Lauterhofen.

Wolfgang „Wolle“ Hermann kennen viele schon als Straßenmusiker aus Neumarkt. Spätestens nach seinem Auftritt bei „The Voice of Germany“ hat er noch einen sehr viel größeren Bekanntheitsgrad. Wer den Musiker live erleben will, hat dazu in diesen Tagen die Gelegenheit. Am 25. und 26. Januar tritt er in Neumarkt auf. Am 27. Januar (20 Uhr) ist er in Lauterhofens Kulturstadel zu hören.

Mit einem Neujahrskonzert startet der Markt Postbauer-Heng in das neue Jahr. Das Kulturforum hat „Solina & Friends“ zu Gast mit einem „Cross over Europe“. Sinfoniekonzert, Schlager- oder 80er Party, Jazz Session, Oper, Ballett, Kino. „Solina & Friends“ präsentieren die Premiere einer beeindruckenden musikalischen Reise durch 14 europäische Länder und nahezu alle Musikgenres.

Haindling beherrscht jede Menge Instrumente – wie, das wird er in Beilngries beweisen. Foto: Marc Müller/dpa
Haindling beherrscht jede Menge Instrumente – wie, das wird er in Beilngries beweisen. Foto: Marc Müller/dpa

Wie viele Instrumente ein Mensch beherrschen kann, beweist immer wieder Haindling. Mit seinen tiefsinnigen Texten hat er sich einen Namen gemacht. Zu erleben ist er am Freitagabend in Beilngries (20 Uhr).

In Velburg kommen die Narren auf ihre Kosten. Bälle laden ein zu guter Laune und Spaß – mit einem abwechslungsreichen Programm und fetziger Musik.

In Neumarkt präsentiert die Sing- und Musikschule der Stadt am Sonntag um 14 Uhr in der Kleinen Jurahalle ihren großen Familien-Faschingsball. Die Gäste erwartet eine große Tombola mit 800 Preisen, ein reichhaltiges Kuchen-, Speisen- und Getränkebuffet sowie Spiel und Spaß für Groß und Klein.

Das ist in Stadt und Landkreis Schwandorf geboten:

Das Chiemgauer Volkstheater präsentiert am 19. Januar in Neunburg um 20 Uhr die Komödie „Der Kartlbauer“. Foto: Chiemgauer Volkstheater
Das Chiemgauer Volkstheater präsentiert am 19. Januar in Neunburg um 20 Uhr die Komödie „Der Kartlbauer“. Foto: Chiemgauer Volkstheater

Am Freitag gastiert das Chiemgauer Volkstheater in der Schwarzachtalhalle in Neunburg. Aufgeführt wird die Komödie „Der Kartlbauer“. Karten gibt es hier und bei den örtlichen Vorverkaufsstellen Buchhandlung am Tor sowie Büro- und Pressezentrum.

Das Programm für das erste Halbjahr in der Schwarzachtalhalle finden Sie hier.

In Teublitz steht am Samstag das Konzert zum 35. Jubiläum der Blaskapelle auf dem Programm. Ab 19.30 Uhr laden die Musiker in die Dreifachsporthalle ein. Unterstützt wird die Blaskapelle unter anderem von der Jugendblaskapelle der FFW Leonberg und der Gruppe „DoReMi“.

Im VAZ Burglengenfeld ist am Samstag die Band Gloryhammer zu Gast. Tickets gibt es hier.

Mehr Infos zur Band und zur Veranstaltung finden Sie hier:

Der Fasching läuft auch im Landkreis Schwandorf weiter auf Hochtouren: Unter anderem findet am Freitag um 19 Uhr in Burglengenfeld das Tollitätentreffen im Pangraziushaus statt. Der Rummlball der Nittenauer Faschingsgesellschaft D’Rummlfelser findet am Samstag ab 20 Uhr im Gasthaus „Zur Sonne“ in Brunn statt. Hier finden Sie alles rund um den Fasching in und um Schwandorf.

Das ist los in Amberg und im Kreis Amberg-Sulzbach:

Die Konzertpianistin Sophie Pacini war 2017 Gast der 23. Jose Carreras Benefiz-Gala auf dem Bavaria-Film-Gelände in München – jetzt spielt sie im Stadttheater Amberg. Foto: Ursula Düren/dpa
Die Konzertpianistin Sophie Pacini war 2017 Gast der 23. Jose Carreras Benefiz-Gala auf dem Bavaria-Film-Gelände in München – jetzt spielt sie im Stadttheater Amberg. Foto: Ursula Düren/dpa

Eine absolute Topveranstaltung in Sachen Kultur hat die Stadt Amberg zu bieten. Ein „romantisches“ Programm erwartet die Konzertbesucher am Sonntag, 21. Januar 2018, ab 19.30 Uhr im Stadttheater. Am Flügel ist die Deutsch-Italienerin Sophie Pacini zu erleben – mit Werken von Franz Schubert, Robert Schumann und Frédéric Chopin. Im Jahr 2000, also mit gerade einmal neun Jahren, gab Sophie Pacini ihr Konzertdebüt mit Haydns Klavierkonzert D-Dur. Seitdem spielt die gebürtige Münchnerin in vielen und sehr bedeutenden Konzertsälen. Sie gab gefeierte Klavierabende bei internationalen Festivals. Auch als Solistin ist sie inzwischen absolut top und wird bestens gebucht. Ein Höhepunkt 2016/17 war ihre erste CD für Warner, ein Soloalbum mit Werken Beethovens und Liszts. Sophie Pacini wurde mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet, darunter der ECHO Klassik in der Kategorie Nachwuchskünstlerin des Jahres 2015 (Klavier). Seit 2013 ist Sophie Pacini Stipendiatin der Mozart-Gesellschaft Dortmund.

Wer glaubt, in Richtung Hirschwald im Landkreis Amberg-Sulzbach sagten sich allenfalls Fuchs & Hase „Gute Nacht“, der irrt. In den Dörfern auch des Marktes Hohenbuirg ist immer was los. Bei den ansonsten besonders laufsportbegeisterten „Mini Mäusen“ in Mendorferbuch findet bereits am Freitag, 19. Januar 2018, ab 20.00 Uhr wieder ein fetziges Konzert statt unter dem Motto „Rock in Bouch“ – diesmal mit der Gruppe „The End“, im Gasthaus Reis. Das hat schon seine eigene Tradition, und die „Bude“ wird sicher wieder voll sein – Geheimtipp!

Die Prinzengarde von Schmidmühlens Präsident Sebastian Pirzer begeisterte vor Wochenfrist beim Landkreisball Amberg-Sulzbach mit dem echt heißen Showtanz „Fußballfieber“. Foto: Hans Babl
Die Prinzengarde von Schmidmühlens Präsident Sebastian Pirzer begeisterte vor Wochenfrist beim Landkreisball Amberg-Sulzbach mit dem echt heißen Showtanz „Fußballfieber“. Foto: Hans Babl

Das Faschingskomitee Schmidmühlen läutet an diesem Wochenende ganz offiziell die närrische Saison im Markt ein: Der Komiteeball steigt am Samstag, 20. Januar 2018, ab 20 Uhr, Einlass 19 Uhr, in der Sporthalle der Erasmus-Grasser-Grundschule. Für Stimmung ist gesorgt, wenn der ganze Hofstaat zu den Klängen der Band „Breznsalzer“ einmarschiert. Und die Gäste können sich dabei auf einen Abend voller Höhepunkte freuen, denn alle drei Garden werden ihre Tänze steigen. Die Prinzengarde, die Jugend- und die Kindergarde haben lange und fleißig dafür trainiert. Das Motto der Faschingssaison ist ja nun schon bekannt: „Fußballfieber“ heißt es – schließlich wird die Fußball-Weltmeisterschaft ein Höhepunkt des Jahres 2018 werden. Und für ihren tollen Showtanz haben die jungen Damen der Prinzengarde ja bereits beim Landkreisball am Samstag im Kultur-Schloss Theuern viel Applaus geerntet.

Die Stadt Amberg und die Narrhalla Rot-Gelb Amberg veranstalten am Samstag, 20. Januar 2018, ab 20 Uhr ihren traditionellen gemeinsamen Galaball im Amberger Congress Centrum (ACC). Ein tolles Showprogramm und die Musikgruppe „Andorras“ sorgen für gute Unterhaltung. Zudem wird es erneut eine große Tombola geben. Karten sind im Kartenvorverkauf noch erhältlich in der Tourist-Information, Hallplatz 2, auch unter Tel. (0 96 21) 10-12 39.

„Tanquoray“ spielt in der Historischen Druckerei Seidel in Sulzbach-Rosenberg; von links: Ashonte „Dolo“ Lee, Toby Mayerl und Michael Deiml (von links). Foto: Walter Vogel
„Tanquoray“ spielt in der Historischen Druckerei Seidel in Sulzbach-Rosenberg; von links: Ashonte „Dolo“ Lee, Toby Mayerl und Michael Deiml (von links). Foto: Walter Vogel

Die Konzertreihe des Förderkreises der Historischen Druckerei Seidel in Sulzbach-Rosenberg startet am Samstag, 20. Januar 2018, mit dem Amberger Trio „Tanquoray“ ins neue Jahr. Hier steht längst eine Location mit Gästen von Rang zur Verfügung. Die drei von „Tanquoray“ stehen mit ihrem Bühnenprogramm „In a Funky Way“ ab 20 Uhr auf der Kleinkunstbühne in Sulzbach-Rosenberg, Luitpoldplatz 4. „Tanquoray“ ist die inzwischen bekannte All-Star-Band von Toby Mayerl, Michael Deiml und Ashonte „Dolo“ Lee, den man auch von seinen vielbeachteten Auftritten bei „Voice of Germany“ kennt. Die drei Vollblutmusiker begeistern nun schon seit vielen Jahren die Musikfreunde in ganz Bayern und darüber hinaus. Mit ihren Stammbands „Grand Slam“ oder „Los Dos y Compaňeros“ sind sie deutschlandweit und auch darüber hinaus auf den großen Livebühnen zu Hause.

Nach dem erfolgreichen ersten Unplugged-Gig von Mathias „Lemmy“ Kiener, Ex-Mitglied von „AC/DX“ und „Roxxess“, im Amberger JuZ-Café im Frühjahr 2017 folgt am Samstag, 20. Januar 2018, ab 20 Uhr die Fortsetzung. Diesmal im Programm sind auch neue „Saiteninstrumente“, mehr wird noch nicht verraten. Die Songs werden mit Looper und Stompboxes abgerundet und mit neuen Arrangements präsentiert. Als Support mit an Bord ist Michael Wolf:

Die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden, im Bild der Ehrentanz von Prinz Marcel I. und Prinzessin Marina II. beim Inthronisationsball, lädt zum Narrhallaball – und zum großen Kinderfasching. Foto: Hubert Söllner
Die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden, im Bild der Ehrentanz von Prinz Marcel I. und Prinzessin Marina II. beim Inthronisationsball, lädt zum Narrhallaball – und zum großen Kinderfasching. Foto: Hubert Söllner

Am Samstag, 20. Januar 2018, ist es so weit: Kinderprinz Maximilian I. und Prinzessin Anna II. laden ein zum Kinderfasching der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden ins Schützenheim an der Vilshofener Straße. Ein DJ wird für die richtigen Tanzhits sorgen. Die 14 Mädchen der Kinderprinzengarde aus der gesamten Marktgemeinde Rieden treten mit ihrem Gardetanz auf, die zehn Mädels der Jugendgarde entführen mit ihrem Showtanz „Cowgirls“ in den Wilden Westen. Doch damit noch nicht genug. Der Fasching 2018 geht in der „vergnügungssüchtigen“ Marktgemeinde Rieden einem seiner Höhepunkte entgegen: Die Narrhalla will am selben Tag, also am Samstag, 20. Januar 2018, mit ihrem maskierten Narrhalla-Ball im Schützenheim auch den letzten Faschingsmuffel hinter dem Ofen hervorlocken. Die Band „Effie und Konsort’n“ sorgt für Stimmung. Prinz Marcel I. und Prinzessin Marina II. werden den Ball eröffnen. Da bleibt kein Auge trocken – und kein Lacher ungelacht!

„Hula Hoop“ spielt in Amberg – dass dies bei einem Hausfasching passiert, ist eher ein Zufall. Foto: „Hula Hoop“
„Hula Hoop“ spielt in Amberg – dass dies bei einem Hausfasching passiert, ist eher ein Zufall. Foto: „Hula Hoop“

Zum Abschluss für das ereignisreiche Wochenende in Amberg und Amberg-Sulzbach noch ein echtes Schmankerl – geboten zwar auch bei einem Hausfasching, aber jahreszeitlich absolut unabhängig. Im Club „La Vida“ – einst „Habana“ – in der Georgenstraße 54 in Amberg präsentiert die beliebte Gruppe „Hula Hoop“ am Samstag, 20. Januar 2018, Schlagerjuwelen der 1950er und 1960er Jahre, etwa von Lolita, Conny Francis, Peter Kraus, Elvis Presley oder Caterina Valente. „Hula Hoop“ hat längst eine Menge Fans, weil hier alles stimmt in Sachen Nostalgie. Ein Geheimtipp? Längst mehr als das – ein Erlebnis wie keines, weit und breit!

Das ist im Landkreis Cham geboten:

In Bad Kötzting lebt das Wintertheater wieder auf. Gegeben wird ab Freitag fünfmal das Stück „Die Feier“, eine Komödie um eine Hochzeitsfeier, die aus den Fugen gerät. Weitere Termine sind am Samstag und Sonntag sowie am Freitag und Samstag der Folgewoche. Einlass ist jeweils um 19 Uhr (außer bei der Sonntagsvorstellung, hier ist Einlass bereits um 16 Uhr). In der Stunde bis zur Aufführung werden die Gäste mit einer „Gaglhenn“ bewirtet, so wie es Brauch ist, bevor die Hochzeitsfeier beginnt. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, für Kinder vier Euro im Vorverkauf. An der Abendkasse wird ein Euro mehr verlangt.

Am Samstag, 20 Uhr, findet im Postsaal (früher: Haus des Gastes) in Bad Kötzting der Orchesterball des Kötztinger Kammermusikkreises statt. Es spielt das zehnköpfige Salon-Orchester Karl Edelmann. Der Ball ist eine gute Gelegenheit, Standardtänze, lateinamerikanische Rhythmen und bayerische Tänze zu tanzen. Auch weniger Tanzlustige, die gerne Salonmusik hören, haben dazu Gelegenheit – und das bei angenehmer Lautstärke, die auch Gespräche erlaubt. Auf eine kabarettistische Einlage, diesmal mit Franz Bauer aus Cham und seinem Team, dürfen die Besucher ebenfalls gespannt sein. Ein Höhepunkt des Balles ist die traditionelle Münchner Française.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht