mz_logo

Bayern
Mittwoch, 26. September 2018 18° 1

Freizeit

Das ist am Wochenende geboten

Die Marktschreier sind in Amberg zu Gast. Außerdem lockt der Frühling in die Biergärten – eine Übersicht und weitere Tipps.

Nudel-Ralli ist natürlich mit dabei, wenn die Marktschreier nach Amberg kommen. Foto: Veranstaltungsservice Hoffmann
Nudel-Ralli ist natürlich mit dabei, wenn die Marktschreier nach Amberg kommen. Foto: Veranstaltungsservice Hoffmann

Das ist in Stadt und Landkreis Regensburg los:

Der Frühling lockt die Menschen in Regensburg und der übrigen Region nach draußen – und was gibt es Schöneres, als an dem bevorstehenden Wochenende, an dem mehr als 20 Grad angesagt sind, einen der vielen Biergärten in Stadt und Landkreis Regensburg zu besuchen?

Auf Mittelbayerische Maps finden Sie eine Übersicht der Biergärten in der gesamten Region:

Aber nicht nur ein Besuch im Biergarten lohnt sich am Wochenende, auch auf den Straßen in der Altstadt ist viel geboten. Die Musikgruppe „Almost Heart-Chor“ gibt von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr rund um den Neupfarrplatz Kostproben seines Könnens.

Volksmusikfreunde kommen am Samstag auf ihre Kosten. Dann geht das inzwischen fünfte „Rengschburger Wirtshaushupfa“ in der Domstadt über die Bühne. 14 Kapellen wechseln sich in neun Wirtshäusern ab. Um 19.30 Uhr geht es los.

•Neun Wirtshäuser der Altstadt werden von 14 Gruppen bespielt. Foto: Volksmusikfreunde
•Neun Wirtshäuser der Altstadt werden von 14 Gruppen bespielt. Foto: Volksmusikfreunde

Die teilnehmenden Wirtshäuser und Musikgruppen sind: Spitalgarten: Höllentaler Blasmusik; Brauhaus am Schloß: Voichtacher Rucksackmusi und die „3 falschen Töne“; Kneitinger Salettl: Neukirchner Blasmusik und Geschwister Graf mit den 3 lustigen 4; Hofbräuhaus: Deuerlinger Blasmusik; Ratskeller: Lang Boum und Oberndorfer Sänger; Kolpinghaus: iBlosn und Zupfer Moidln und da Gerhard; Brandlbräu: s’wild Goich und Trio Schramm; Gravenreuther: d’Wadlbeißer; Zum Sorgenfrei: Spätzünder Musikanten.

Zu einem Benefizball laden die Johanniter am Samstag in das Regensburger Kolpinghaus. Einlass ist ab 19 Uhr. Zum Tanz spielt die Band „Cappuccino“ auf. Karten und weitere Infos unter (09 41) 46 46 71 02.

•Der vogelfreie Vogelmayer gastiert in Deuerling.Foto: Thomas Mayer
•Der vogelfreie Vogelmayer gastiert in Deuerling.Foto: Thomas Mayer

Mit seinem vierten Programm steht der „Vogelmayer“ wieder auf den Bühnen Bayerns, wo er „dahoam“ ist. So heißt auch das neue Programm des aus Funk und Fernsehen bekannten Musik-Kabarettisten aus Niederbayern. Das neue Programm verspricht wieder eine unterhaltsame Mischung aus Gesellschaftskritik, Heimatverbundenheit und Lachen bis zum Abwinken. Eben was für Hirn, Herz und Humor – wie man es vom Vogelmayer kennt. Am Samstag, 7. April, ist er ab 20 Uhr im Dorfwirtshaus in Deuerling zu erleben.

Mehr Veranstaltungen im Landkreis Regensburg finden Sie in unserem Kulturkalender!

Das ist am Wochenende in Stadt und Landkreis Schwandorf geboten:

Michael Fitz tritt in Nittenau auf. Foto: Emanuel Fitz
Michael Fitz tritt in Nittenau auf. Foto: Emanuel Fitz

Am Freitag entert ein ehemaliger Tatort-Kommissar in Nittenau die Bühne. Auf Verbrecherjagd geht Michael Fitz diesmal aber nicht. Der niederbayerische Sänger gastiert mit seinem aktuellen Soloprogramm „Jetz’ auf gestern 2018“. Los geht es um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Aula der Nittenauer Mittelschule (Zugang und Parkplätze beim Jahnweg). Die Karten kosten im Vorverkauf 21 Euro, an der Abendkasse 24 Euro.

Den Abschluss der diesjährigen „Bläserwoche“ bildet der Auftritt des Bezirksjugendorchesters der Oberpfalz am Samstag, um 19 Uhr, in der Schwarzachtalhalle. Mehr als 70 junge Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Oberpfalz proben seit Ostermontag im Kloster Ensdorf und erarbeiten dort bis Samstag ihr Konzertprogramm. Die musikalische Leitung des Bezirksjugendorchesters haben die stellvertretenden Bezirksdirigenten Michael Schaefer aus Regensburg und Martina Ferstl aus Waldmünchen inne.

Willi Weitzel erforscht die Welt - und kommt nun nach Neunburg vorm Wald. Foto: Strasser
Willi Weitzel erforscht die Welt - und kommt nun nach Neunburg vorm Wald. Foto: Strasser

Wer kennt ihn nicht? Der Fernsehmoderator und Welterforscher Willi Weitzel hat viele junge Fans. Nun hat den Moderator (mal wieder) die Abenteuerlust gepackt. Kurzerhand ist er losgezogen, um neue wilde Wege zu entdecken. Am Sonntag ist um 15 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr) die Schwarzachtalhalle in Neunburg vorm Wald sein Ziel auf der Reiseroute. Willi Weitzel absolvierte ein Studium zum Hauptschullehrer, bevor er mit der TV-Sendung „Willi will’s wissen“ Tausende Kinderherzen (und die ihrer Eltern) eroberte. Auf seine charmant-schelmische Art stellte er unzählige Fragen, um so den vielen Dingen, die unsere Erde so einzigartig machen, auf den Grund zu gehen. Es gibt nummerierte Plätze mit gestaffelten Preisen ab 16,50 Euro. Kartenvorverkauf: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf Schwandorf, Büro und Pressezentrum Neunburg, Touristikbüros Nittenau und Rötz oder im Internet unter www.strasserkonzerte.de gibt es Tickets.

Das ist am Wochenende im Landkreis Kelheim geboten:

•Am Sonntag ist der Hoagartn des VdK Saal in Mitterfecking. Foto: Nerb
•Am Sonntag ist der Hoagartn des VdK Saal in Mitterfecking. Foto: Nerb

Sechs Musikgruppen sorgen beim Hoagartn am Sonntagnachmittag ab 14.30 Uhr in Mitterfecking für Unterhaltung – der Eintritt ist frei. Zwischen den Musikstücken werden Berthold Wecker und Christian Nerb Beiträge zur Erheiterung der Gäste bringen. Die Gruppen werden zwei Runden, bei denen jede Gruppe ein Musikstück vorträgt, durchspielen. Nach einer kleinen Pause folgt die letzte Runde. Wie es der Brauch ist, musizieren die Gruppen umsonst, der Wirt spendiert die Brotzeit. Der Eintritt ist frei, die Gäste können sich aber mit einem Trinkgeld erkenntlich zeigen. Veranstalter ist der VdK Saal.

•Das Ensemble arbeitet seit September an der Inszenierung. Foto: Abeltshauser
•Das Ensemble arbeitet seit September an der Inszenierung. Foto: Abeltshauser

Mit „Vergeltung“ feiert das Theater am Bahnhof in Abensberg, am Freitagabend, um 20 Uhr, Premiere und zeigt erstmals ein Stück von E. W. Heine. Der bekannte Autor steht dabei sogar selbst als Schauspieler auf der Bühne. Die Basis der Erzählung ist ernst und absolut nicht lächerlich: Ort der Handlung ist eine von der Außenwelt abgeschnittene Burg – hoch oben in den Bergen. Dort leben eine wahnhafte Gräfin und ihre beiden undurchsichtigen Hausangestellten. Dazu gesellt sich ein hoher Geistlicher aus Rom, der ausgerechnet hier an die Pforte klopft. Nur so viel sei verraten: Dunkle Stunden der katholischen Kirche – wie die Hexenverfolgungen – spielen als Hintergrund der Handlung eine Rolle. Aufführungen: 6. und 7. April um 20 Uhr, 8. April um 17 Uhr, 13. und 14. April um 20 Uhr, 15. April um 17 Uhr. Eintritt: Erwachsene zahlen zwölf Euro, Jugendliche bis 16 Euro deren neun. Vorverkauf: Bellibri Montag bis Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr und Dienstag bis Freitag von 14.30 bis 18 Uhr; Herzogskasten Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 10 bis 17 Uhr und Freitag von 10 bis 12 Uhr; im Internet unter www.tab-abensberg.de

Der Chor startet am 7. April seine Tournee durch den Landkreis. Foto: Marcanto
Der Chor startet am 7. April seine Tournee durch den Landkreis. Foto: Marcanto

Das Ensemble MarCanto meint: „Wir singen Sie gesund!“ Und mit diesem Motto geht der Chor auf Tournee. Das Ensemble MarCanto begeistert seine Zuhörer bei Konzerten, Auftritten, Events und anderen Festen mit seinem umfassenden Repertoire. MarCanto hat für jede Krankheit die passende musikalische Therapie, „Behandlungstermine“ in der MarCanto Klinik sind am Samstag, 7. April in Langquaid (20 Uhr, Schulsporthalle), am Sonntag, 8. April in Neustadt/Donau (19 Uhr, Bürgersaal), am Samstag, 5. Mai, in Mallersdorf (20 Uhr, Haus der Begegnung) und beim Finale am Sonntag, 6. Mai in Kelheim (19 Uhr, Weisses Brauhaus). Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Beginn. Der Eintritt ist frei, das Ensemble MarCanto nimmt gerne Spenden entgegen.

Das ist am Wochenende im Landkreis Cham geboten

Am Freitag im UG1: The LorrainesFoto: The Lorraines
Am Freitag im UG1: The LorrainesFoto: The Lorraines

Nach den erfolgreichen Auftakten der Konzertreihe „Going Underground“ im Bad Kötztinger Club „UG1“ im Dezember, Januar, Februar und März geht es am Freitag in die fünfte Runde, die dieses Mal von den Festival-Machern des Void präsentiert wird. „Going Underground Vol. 5 feat. „The Loranes“ & „Silver Dolls“ live in concert“ lautet das Live-Lineup. Die Aftershow-Party schmeißen das Void-DJ-Team mit Stefan Heyn & den Marschel Brothers als DJ. Der Einlass beginnt um 21.30 Uhr.

Zum Motorradevent am Sonntag werden viele Besucher erwartet. Foto: ps
Zum Motorradevent am Sonntag werden viele Besucher erwartet. Foto: ps

Am Sonntag ist von 10 bis 17 Uhr in der Festhalle und am Jahnplatz das „2. Waldmünchner Motorrad-Event“. Der Eintritt für die ganze Familie beträgt drei Euro, davon geht ein Euro an die Streetbunnycrew, die Spenden für den guten Zweck sammelt. Zu schauen und staunen gibt es viel: Zweiräder verschiedenster Marken, auch behindertengerechte Umbauten, Quads und E-Bikes, Cross- und Rennmaschinen, dazu Anbau- und Zubehörteile, Motorradkleidung oder auch passender Gehörschutz. Profi-Stuntfahrer Alex Winterhoff sorgt für Spannung bei seiner Show.

Das sind die Tipps für Amberg und Umgebung

Nudel-Ralli ist natürlich mit dabei, wenn die Marktschreier nach Amberg kommen. Foto: Veranstaltungsservice Hoffmann
Nudel-Ralli ist natürlich mit dabei, wenn die Marktschreier nach Amberg kommen. Foto: Veranstaltungsservice Hoffmann

Da ist garantiert eine Menge Spaß geboten: Von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. April, sind die Marktschreier wieder in Amberg zu Gast. Nudel-Ralli, Käse-Alex, Wurst-Jan, Keks-Sascha & Blumen-Jan werden ihre Waren wieder mit flotten Sprüchen anpreisen. Dazu kommen weitere Händler mit den unterschiedlichsten Waren.

74 junge Musikerinnen und Musiker werden ihr anspruchsvolles Konzertprogramm in Ensdorf bei einer offenen Generalprobe präsentieren. Foto: asn
74 junge Musikerinnen und Musiker werden ihr anspruchsvolles Konzertprogramm in Ensdorf bei einer offenen Generalprobe präsentieren. Foto: asn

Anspruchsvolle Werke können die Freunde konzertanter Blasmusik am Freitag, 6. April, in Ensdorf genießen: Das Bezirksjugendorchester des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) – 74 junge Leute zwischen 14 und 18 Jahren aus 27 Musikvereinen – hat dort seit Ostermontag intensiv für sein Konzert in Neunburg vorm Wald geprobt. Vorher gibt es eine „Offene Generalprobe“; sie beginnt um 19 Uhr im Bildungshaus des Klosters Ensdorf, der Eintritt ist frei.

Da Bobbe alias Brandlhuber Muk gastiert am 7. April im Kubus Ursensollen. Foto: da Bobbe
Da Bobbe alias Brandlhuber Muk gastiert am 7. April im Kubus Ursensollen. Foto: da Bobbe

Wer kennt ihn nicht, den angetrunkenen Feuerwehrkommandanten Brandlhuber Muk: Da Bobbe, Publikumspreisträger des Oberpfälzer Kabarettpreises, ist mit seinem zweiten Kabarettprogramm „Zefix!“ am Samstag, 7. April, um 20 Uhr im Kubus Ursensollen zu Gast. Dabei hat da Bobbe natürlich seinen Kommandanten, aber auch neue Geschichten und Lieder sowie weitere Figuren.

Die Geschichte der Blues Brothers wird lebendig. Foto: Philipp Mönckert
Die Geschichte der Blues Brothers wird lebendig. Foto: Philipp Mönckert

Wer die Musik der Blues Brothers liebt, für den gibt es das ultimative Blues-Konzert am Sonntag, 8. April, um 19.30 Uhr im Amberger Stadttheater. Bei diesem „Tribute to The Blues Brothers“ wird aber die bekannte Geschichte der kultigen Brüder nicht einfach nacherzählt. Die Zuschauer erfahren vor allem auch etwas über das wild bewegte Leben der beiden Komiker John Belushi und Dan Aykroyd. Und natürlich gibt’s in der actionreichen Show all die unvergesslichen Songs.

Und dann gibt es noch ein spannendes Angebot (nicht nur) für Kinder: Am Sonntag, 8. April, um 15 Uhr ist das Urania Puppentheater im Kultur-Schloss Theuern zu erleben – als Beiprogramm zur laufenden Sonderausstellung „Prunk und Protz im Bürgerhaus“. Das Schloss ist dabei sogar Premierenort für das neue Stück „Auf der Suche nach dem Stein der Weisen“. Die kleinen und großen Zuschauer werden bei diesem Mitmachtheater auch aktiv in das Geschehen mit einbezogen.

Eintauchen in die Geschichte können Interessierte am Sonntag, 8. April, in Sulzbach-Rosenberg: Beim Aktionstag im Museum Alte Hof-Apotheke liest Helma Koch aus ihrem Regionalkrimi „Der erste Amtsarzt“. Über Dr. med. & phil. Christoph Raphael Schleis von Löwenfeld werden zudem Details vorgestellt und Dokumente gezeigt.

Das ist am Wochenende in Neumarkt los:

Am Samstag ist es wieder soweit: Das Tagblatt bietet gemeinsam mit dem Cineplex Neumarkt wieder ein Zwergenkino an – dabei werden in allen sieben Kinosälen spezielle Filme nur für Kinder gezeigt. Und das zu familienfreundlichen Preisen. Ein Kinoticket kostet 4,50 Euro, Mittelbayerische-Club-Mitglieder zahlen sogar nur 3,50 Euro.

Pop-up heißt das neue Schlagwort in der Klostergasse. „Im April erreicht der Einzelhandelstrend Pop-up-Store auch Neumarkt“, erklärte Christian Eisner, Geschäftsführer „aktives Neumarkt“ e.V.. Allein fünf neue Pop-Up-Läden werden von Samstag an bis 30. Juni in der Klostergasse jeweils für kurze Zeit „aufpoppen“. Eisner hatte die Geschäftsbetreiber eingeladen, ihre Ideen, welche die Neumarkter nur für jeweils kurze Zeit genießen dürfen, vorzustellen. Zum Beispiel wird der Laden Klostergasse 21 mit diesen Möbeln ausgestattet.

Salsatänzer mit guter Laune. Foto: Andreas Kopf/ kopfschuss.photo
Salsatänzer mit guter Laune. Foto: Andreas Kopf/ kopfschuss.photo

Am Samstag gibt es im Artico e.V. den letzten Salsa-Einsteigerkurs für die Jugendkurse vor den SommerferienAm Samstag gibt es im Artico e.V. den letzten Einsteigerkurs für die Jugendkurse vor den Sommerferien. Interessierte zwischen 16 und 21 Jahre können hier ihre ersten Schritte lernen. Nach vorherigen Absprache mit den Trainern ist es auch für jüngere und ältere Interessenten noch möglich einzusteigen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht