mz_logo

Bayern
Freitag, 21. September 2018 28° 3

Freizeit

Das ist am Wochenende geboten

Schlossfestspiele, Blasmusik auch ganz viel Sport: In den kommenden Tagen ist in der Region viel los. Wir haben die Tipps.

Sm vergangenen Jahr waren Jose Carreras und Elena Stikhina zu Gast bei den Schlossfestspielen. Dieses Jahr kommen andere hochkarätige Musiker nach Regensburg. Foto: Uwe Moosburger
Sm vergangenen Jahr waren Jose Carreras und Elena Stikhina zu Gast bei den Schlossfestspielen. Dieses Jahr kommen andere hochkarätige Musiker nach Regensburg. Foto: Uwe Moosburger

Das ist am Freitag geboten:

In Regensburg beginnt am Freitag, 13. Juli, das Kulturhighlight des Jahres. Bei den Schlossfestspielen geben sich die Stars wieder die Klinke in die Hand. Und mit dem Event auf Schloss St. Emmeram startet auch wieder Schlossfestspiele-TV. Jeweils ab 20 Uhr wird die Sendung auf der MZ-Homepage, auf Facebook sowie auf der Schlossfestspiele-Homepage übertragen. Alle Sendungen sind später in der Mediathek abrufbar. Am 21. Juli macht das Format für einen Abend Pause: Der Auftritt von Charles Aznavour entfällt. Rockröhre Anastacia, Crossover-Jazzer Jamie Cullum, Pop-Legende Brian Ferry und Weltklasse-Sopranistin Diana Damrau sind einige Namen des Line-ups 2018. 25 000 bis 30 000 Menschen erleben jedes Jahr bei Thurn und Taxis internationale Künstler und große Oper, Pop-Idole und Rock-Heroes.

Eindrücke von den Schlossfestspielen 2017 sehen Sie hier:

Bilder des zehnten Abends mit Sting

Was wissen Sie über die Schlossfestspiele? Testen Sie Ihr Wissen hier in unserem Quiz!

In Bad Kötzting steht am Freitag die Historische Nacht im Stadtzentrum an. Dabei haben nicht nur die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet, auch ein reiches Programm an Attraktionen und kulinarischen Genüssen wird geboten. Bereits ab 17 Uhr ist „Handel und Treiben“ an den Verkaufsständen angesagt. Um 18.30 Uhr treten die Schwertkämpfer der Gruppe Sanguis Draconis beim „Stachus“ (Nähe Altes Rathaus) gegeneinander an. Alle Infos zur Historischen Nacht in Bad Kötzting finden Sie hier.

In Waldmünchen wird am Freitag der Kohlenmeiler entfacht. In dieser besonderen Atmosphäre gibt es bis zum 4. August „im schönsten Biergarten Bayerns“ ein dichtes Veranstaltungsprogramm. Alle Infos zum Waldmünchner Kohlenmeiler finden Sie hier.

Im Corso fahren Vespas durch die Kelheimer Altstadt. Foto/Archiv: Bachmeier-Fausten
Im Corso fahren Vespas durch die Kelheimer Altstadt. Foto/Archiv: Bachmeier-Fausten

In Kelheim findet die Italienische Einkaufsnacht statt und stimmt auf das sportliche Highlight Race 24 ein. „La Dolce Vita“ („süßes Leben“) lautet das Motto in der historischen Altstadt. Die Italienische Einkaufsnacht startet um 18 Uhr bis Mitternacht. Bis 22 Uhr sind Geschäfte geöffnet. Zur Einstimmung spielt ab 18 Uhr (bis 24 Uhr) die Band „Il Duo“ am Ludwigsplatz. Ab 18.15 Uhr fahren Vespas im Corso in die Stadt.

Eine große Modenschau findet in der Altstadt statt. Foto/Archiv: Bachmeier-Fausten
Eine große Modenschau findet in der Altstadt statt. Foto/Archiv: Bachmeier-Fausten

Im Anschluss des Auftritts der motorisierten alten Schätzchen beginnt im Zelt auf dem Ludwigsplatz um 19 Uhr die große Modenschau, die „etwa bis 20.30 Uhr“ dauert. Geschäfte bieten Aktionen, unter anderem italienische Spezialitäten oder Rabatte an. Die Gastronomie wartet mit Kulinarischem auf.

Wer kann da schon widerstehen? Eine prächtige Forelle und frischer Salat lassen jedem Gourmet beim Nittenauer Fischerfest das Wasser im Munde zusammenlaufen. Foto: Petra Schmid
Wer kann da schon widerstehen? Eine prächtige Forelle und frischer Salat lassen jedem Gourmet beim Nittenauer Fischerfest das Wasser im Munde zusammenlaufen. Foto: Petra Schmid

In Nittenau wird wieder das Fischerfest gefeiert. Beginn ist am Freitag, 13. Juli, um 17 Uhr am Jahnweg in Nittenau. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Musikgruppe Akku-Blech aus Schorndorf. Viele Fischspezialitäten wie Steckerlfisch, Fischpflanzerl, Räucherfisch, gebackener Zander, Hecht, Waller, Forelle und vieles mehr warten auf die Besucher. Für Nichtfischesser gibt es Grillfleisch und Bratwürste. Natürlich wird auch der Fischerkönig proklamiert. Am Samstag, 14. Juli beginnt das Fest bereits um 16 Uhr mit einem Standkonzert verschiedener Jagdhornbläsergruppen. Jonas & Sebastian spielen zum Festausklang auf. Die Angler wünschen allen Gästen viel Spaß und einen guten Appetit.

Eine Bildergalerie mit Eindrücken vom Nittenauer Fischerfest sehen Sie hier:

Das Nittenauer Fischerfest 2017

Es darf wieder gefeiert werden in Kreuth. Die G.O.N.D. 2018 startet. Foto: abm
Es darf wieder gefeiert werden in Kreuth. Die G.O.N.D. 2018 startet. Foto: abm

In Kreuth öffnet die G(größte) O(nkelz) N(acht) D(eutschlands) wieder ihre Pforten. Bereits zum 13. Mal in Folge, das zehnte Mal davon in Kreuth, wird das Deutschrock-Festival bis in die frühen Stunden des Sonntags über die Bühne gehen. In diesem Jahr werden zwischen 6000 bis 10000 Besucher erwartet. Für alle Kurzentschlossenen – es gibt auf jeden Fall noch Tickets an der Tageskasse, so die Organisatoren Timo Hofmann und Steffen Kiederer. Und dies zu einem Preis von 35 Euro pro Tagesticket.

...

Von bitterböse bis gemütlich griabig: Der oberpfälzische Kabarettist Helmut A. Binser aus Cham steht am Freitag in Pollanten auf der Bühne.Foto: Nadine Lorenz
Von bitterböse bis gemütlich griabig: Der oberpfälzische Kabarettist Helmut A. Binser aus Cham steht am Freitag in Pollanten auf der Bühne.Foto: Nadine Lorenz

Der oberpfälzische Musikkabarettist Helmut A. Binser kommt mit seinem neuen Bühnenprogramm am Freitagabend, 13. Juli, um 20 Uhr ins Festzelt nach Pollanten. Der Titel des Programms: „Ohne Freibier wäre das nie passiert…“ Seine kuriosen Geschichten aus dem Alltag und die spaßigen Lieder, die dem Chamer über die Lippen kommen, muss man einfach selbst hören, auch wenn es wohl kein Freibier gibt. Schnell wird man auch in Pollanten feststellen, dass man von der lebenslustigen Art des Kabarettisten mitgerissen wird.Der Humor bewegt sich von bitterböse bis philosophisch. Binser will das Festzelt in sein persönliches „Lieblingswirtshaus“ verwandeln: Ob ihm das gelingt? Das Waldfest des SC Pollanten könnte durchaus „griabig“ werden – und auch an den übrigen beiden Tagen am Wochenende geht es rund: Mit Fußball und Zumba zum Beispiel.

Das ist am Samstag geboten:

Premiere am Pürkelgut: Das Love, Peace und Blasmusikfestival in Regensburg geht am Samstag von 13 bis 23 Uhr auf der Festivalwiese beim Pürkelgut mit Bands wie La Brass Banda, Granada, Kapelle Josef Menzl, Django S., Bigband Dachau an den Start. Das Festival findet einen Tag statt, träumt aber nach der ersten Ausgabe für 2019 bereits von mehr. Kinder bis 13 Jahre haben freien Eintritt – und obwohl es kein extra Kinderprogramm gibt, wird es ein paar Spiele für die Kinder geben.

Am Samstag starten zwei besondere Festspiele im Landkreis Cham in die Saison: Während in Waldmünchen wieder das Traditionsfestspiel „Trenck, der Pandur“ gezeigt wird, führt der Lichtenegger Bund vor seiner Burg-Kulisse bei Rimbach den „Brandner Kasper und das ewige Leben“ auf.

24 Stunden Rennen 2017 in Kelheim Der RSC startet heuer mit dem Race24 neu durch. Foto: Pieknik
24 Stunden Rennen 2017 in Kelheim Der RSC startet heuer mit dem Race24 neu durch. Foto: Pieknik

In Kelheim geht die 22. Auflage des Kelheimer 24. Stundenrennens am Samstag und Sonntag über die Bühne. Zum elften Mal in Folge wird sich der Wechselbereich am Stadtplatz befinden und auch die Teilnehmerzahlen werden die zuletzt üblichen 1200 Starter in Einzelkategorie oder Mannschaftswettbewerb erreichen. Aber die Veranstalter haben sich fünf Neurungen ausgedacht, um die rasante Sportveranstaltung mit ihren vielen Emotionen dem Publikum auf unterhaltsame Art näherzubringen.

Alle Infos dazu finden Sie hier: www.mittelbayerische.de\race24

Die Fahnen und Plakate kündigen es in Nabburg bereits an: Am Samstag, 14. Juli, und Sonntag, 15. Juli, können die Besucher von „z‘Nappurch Marckt & Gaudium“ wieder eintauchen in die Vergangenheit, in die Zeit des Mittelalters. Die Organisatoren wollen mit einem umfangreichen und bunten Programm an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen und rund 25 000 Besucher anlocken. Handel, alte Musik, Schabernack, Zauberei, Schauspiel, Feuerkünstler, gutes und abwechslungsreiches Essen und Trinken und noch vieles mehr werden geboten.

Die Bodenwöhrer hoffen am Samstag und Sonntag wieder auf gutes Wetter bei ihrem Bürgerfest. Foto: Archiv/Alesch
Die Bodenwöhrer hoffen am Samstag und Sonntag wieder auf gutes Wetter bei ihrem Bürgerfest. Foto: Archiv/Alesch

Die Vorbereitungen für das 25. Bodenwöhrer Bürgerfest am 14. und 15. Juli laufen bei beteiligten Vereinen auf Hochtouren. Am Samstag ist es dann soweit. Der Festplatz in der Ortsmitte rund um den Springbrunnen, der mit seinen in unterschiedlichen Farben beleuchteten Wasserfontänen insbesondere am Abend einen Hingucker bietet, dürfte dann voll besetzt sein. Über 15 Vereine und Organisationen aus dem Gemeindegebiet werden sich um Bewirtung, Unterhaltung und Stimmung der hoffentlich recht zahlreichen Bürgerfestbesucher kümmern. Offiziell eröffnet wird das Bürgerfest am Samstag um 18 Uhr mit dem Bieranstich. Musikalisch geht es aber bereits ab 17 Uhr los mit den „Rotzlöffln“, die mit „Boarisch Rocken“ für Stimmung bis spät in den Abend sorgen werden.

Noch bis zum 5. August kann in Ensdorf bei Amberg die 15. Jahresausstellung Ensdorfer Künstler im Kreuzgang des Klosters zu sehen. Als Gastkünstler sind Petra Decker-Schimanski und ihr Mann Wolfgang Decker aus Hambühren in Ensdorf. Die Ausstellung kann bei freiem Eintritt im Kreuzgang des Klosters Ensdorf täglich von 9 bis 18 Uhr besucht werden.

Der Marktplatz in Freystadt verwandelt sich zu einem einzigen Partyzentrum mit Musik und leckerem Essen. .Foto: G. Regnet
Der Marktplatz in Freystadt verwandelt sich zu einem einzigen Partyzentrum mit Musik und leckerem Essen. .Foto: G. Regnet

Freystadt wird am Samstag zur Partystadt: Tausende Besucher werden zum Stadttorfest am Wochenende erwartet. Die Veranstaltung unter freiem Himmel hat an seiner Anziehungskraft nichts verloren und so macht sich schon jetzt bei vielen innerlich Feierlaune breit. Der Marktplatz wird zur großen Flaniermeile. Wenn Bürgermeister Alexander Dorr am Samstag, 14. Juli um 18 Uhr, das Bierfass ansticht, steigt die Stimmung. Stereo Acoustic spielen ab 18 Uhr und Mad Guitar Murphy and the blind dogs ab 21.30 Uhr am Unteren Stadttor. Am Oberen Stadttor geht es mit den Boderhölzl-Blousn ab 18 Uhr und mit Austria 7 ab 21 Uhr rund. Eingerichtet ist am Samstagabend auch wieder ein Busfahrdienst, der neben den Orten der Gemeinde auch Meckenhausen, Ebenried und Röckersbühl ansteuert.

Das ist am Sonntag geboten:

Es ist die älteste Laufveranstaltung im Regensburger Sportkreis des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV). In diesem Jahr feiert der Regensburger Altstadtlauf sein 35-jähriges Bestehen. Bis zu 650 Teilnehmer hat der Lauf Jahr für Jahr angelockt – und die Veranstalter vom BLSV würden sich freuen, wenn bei diesem Jubiläumslauf ein neuer Starter-Rekord aufgestellt wird. Gestartet wird am 15. Juli um zehn Uhr auf dem RT-Gelände am Oberen Wöhrd, die Strecke ist heuer mit 7,9 Kilometern ein wenig länger als sonst.

Im Landkreis Schwandorf machen sich am Sonntag viele junge Leute auf den Weg zum Miesberg in Schwarzenfeld. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ veranstaltet der BDKJ-Kreisverband, das Kolping-Bezirksjugendteam, der KLJB Kreisverband Schwandorf und die Katholische Jugendstelle am Sonntag, 15. Juli, eine Jugendwallfahrt zum Miesberg in Schwarzenfeld. Fahrradgruppen kommen aus verschiedenen Regionen des Landkreises Schwandorf. Eine Gruppe paddelt mit dem Kanu auf der Naab von Nabburg nach Schwarzenfeld. Am Miesberg findet anschließend um 12 Uhr ein Jugendgottesdienst mit der Musikgruppe Contakt statt. Zelebriert wird der Gottesdienst vom Kreisjugendseelsorger Stefan Wagner.

Mit Yoga am Sonntagabend in Neumarkt kann man entspannt in die neue Woche starten. Fdpa/Filip Singer
Mit Yoga am Sonntagabend in Neumarkt kann man entspannt in die neue Woche starten. Fdpa/Filip Singer

Am Sonntagabend findet im Klosterpark in Neumarkt eine ganz besondere Sommer-Yogastunde statt. Zugunsten des Familienzentrums Neumarkt wird es auch Livemusik geben. Die sportliche Outdoor-Aktivität ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Los geht es um 17 Uhrim Park des Klosters St. Josef. Etwa eine Stunde ist hierfür eingeplant. Bei schlechtem Wetter findet die Yogaeinheit im Tagungshaus statt. Kursleiterin ist Petra Meier-Bakkar. Sie ist ärztlich geprüfte Yogalehrerin.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht