mz_logo

Bayern
Montag, 23. April 2018 22° 8

Freizeit

Das ist am Wochenende in der Region los

Endspurt auf den Weihnachtsmärkten, Höhepunkte im Konzertkalender und vieles mehr – hier sind unsere Veranstaltungstipps.

Eines der Highlights im musikalischen Adventskalender: A Special Night before Christmas Foto: Steffi Denk

Das ist in Stadt und Landkreis Regensburg am Weihnachts-Wochenende los:

Langsam aber sicher nähert sich die Weihnachtszeit ihrem Höhepunkt. Damit endet auch die Weihnachtsmarkt-Saison. Alle Regensburger Märkte haben noch bis einschließlich Samstag, 23. Dezember geöffnet. Der Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn & Taxis klingt mit bayrisch-böhmischer Weihnachtsmusik, dargeboten von den „Trachtenkapelle Obertraubling-Wolfkofen“ und einer „Bayerisch-böhmischen Weihnachtsmusik“ von den „Tangrintler Jagdhornbläsern“ aus. Der Markt löscht nach dem letzten Auftritt des Christkinds (23.55 Uhr) seine Lichter und Laternen um Schlag Mitternacht zu den Klängen von „Stille Nacht, Heilige Nacht“.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region, die in der vierten Adventswoche geöffnet haben:

Die Kontorsionistin Rich Metiku stammt aus Äthiopien. Ihre Verrenkungskünste sind sagenhaft. Foto: Tino Lex

Am Reck turnende, durchtrainierte Männer, pfiffige Hunde und eine bewegliche „Spinnenfrau“: Die Artisten präsentieren beim 3. Regensburger Weihnachtscircus am Dultplatz wieder einen Mix aus Nostalgie und Moderne. Die Premiere ist am 21. Dezember, weitere Vorstellungen sind bis einschließlich Samstag, 6. Januar, täglich um 15.30 und 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 7. Januar, um 11 und um 15.30 Uhr. Drei Tage aber sind spielfrei: An Heiligabend sowie an Neujahr und am Dienstag, 2. Januar, wird es keine Vorstellungen im Zirkus geben.

Am Samstag demonstrieren Tierschützer in der Altstadt. Foto: Steffen

Wer schon alle Geschenke beisammen hat und am Tag vor Heiligabend noch nichts vor hat, der kann sich am Nacktlauf gegen Pelz beteiligen. Am Samstag, 23. Dezember, veranstalten die Vereine Animal Revolution und TierrechteAktiv Regensburg ab 14 Uhr einen Nacktlauf in der Regensburger Innenstadt. Jedermann kann teilnehmen. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Arnulfsplatz.

Alleinstehende und von Armut betroffene Menschen sind am 24. Dezember herzlich eingeladen, gemeinsam in den Räumen der Caritas zu feiern. Der festliche Weihnachtsgottesdienst mit Pater Clemens Habiger und Caritasdirektor Michael Weißmann beginnt um 14 Uhr in der Kirche St. Emmeram. Im Anschluss an die Weihnachtsmesse findet von 15 bis 17.30 Uhr im Speisesaal der Fürstlichen Notstandsküche eine besinnliche Weihnachtsfeier statt. Menschen, die mitfeiern wollen, erhalten eine Einladungskarte bei der Caritas Regensburg in der Von-der-Tann-Straße 7, am Empfang der Allgemeinen Sozialberatung (Eingang über den Innenhof), täglich von 9 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr. Bereits zum 10. Mal kommen in diesem Jahr die Weihnachtsgeschenke für die Gäste der Regensburger Caritas an Heiligabend aus Sinzing.

Feierlicher geht es kaum: Die Christmette im Regensburger Dom zelebriert Bischof Rudolf Voderholzer am 24. Dezember ab 22 Uhr. Der Gesang der Regensburger Domspatzen versetzt alle Besucher in weihnachtliche Stimmung.

Im Landkreis Regensburg stehen vor den Festtagen noch einige Weihnachtskonzerte auf dem Programm: Unter anderem das Benefizkonzert in der Pfarrkirche Undorf am Samstag um 17 Uhr, ein Adventskonzert in der Stadtpfarrkirche Hemau am Samstag um 16 Uhr sowie ein Weihnachtskonzert mit Cantaloupes am Samstag um 17 Uhr.

Mehr Veranstaltungen im Landkreis Regensburg finden Sie in unserem Kulturkalender!

Das ist im Landkreis Kelheim los:

Die Babonia hält ihren Inthronisationsball am 29. Dezember. Foto: Babonia

Die Abensberger Faschingsgarde Babonia, läutet mit ihrem Kinderprinzenpaar Leonie und Maximilian die 16. Saison ein und startet mit ihrem Inthronisationsball am Freitag um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in der Josef-Stanglmeier-Halle in Abensberg in die fünfte Jahreszeit. Kartenbestellungen für den Inthronisationsball sind ab sofort möglich bei Silvia Dechant unter Telefon (0 94 43) 76 75. Der Eintritt kostet zehn Euro für Erwachsene und sieben für Kinder und Jugendliche.

In Neustadt findet am Samstag eine Benefizveranstaltung statt. Der Chor der Landfrauen singt für Afrika unter der Leitung von Anita Schemm und wird die Abendmesse am 23. Dezember um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche mit deutschen Liedern gestalten und die Gottesdienstbesucher schon vor Beginn der Messe adventlich einstimmen. Unterstützt wird der Chor von Christian Liedl, der die Orgel spielt. Bei diesem Abendgottesdienst bitten die Sängerinnen traditionsgemäß um eine Spende für die Missionsschwestern aus Mallersdorf.

Das ist im Landkreis Neumarkt geboten:

Am Freitag, 22. Dezember, gibt es in Neumarkt Musik für einen guten Zweck. Die Coverband Midlife Greisis spielt ab 21 Uhr in der Diskothek „Miljöh“ Coversongs. Den Erlös spendet sie alle Jahre wieder dem Tagblatt-Hilfsverein „Für Menschen in Not“. Einen Stock tiefer legen DJs im „Club 318“ auf.

Der Weihnachtsmarkt in Neumarkt verabschiedet sich am Freitag um 19.30 Uhr auf schaurig-alpenländische Art: Die Oberpfälzer Schlossteufeln treiben traditionell die Wintergeister aus. Mit ihren furchterregenden Masken nichts für schwache Nerven.

In Lauterhofen haben es die Zuschauer des Kolping-Theaters ebenfalls mit einem Fabelwesen zu tun – allerdings einem eher menschlichen: „Der Hoteldrache“ wird im Pfarrheim aufgeführt. Das Publikum erwartet bei den Aufführungen am 26. Dezember (14 und 20 Uhr) einen lustigen Schwank.

Ebenfalls in Lauterhofen findet am zweiten Weihnachtsfeiertag ein Konzert mit dem Vokalensemble Hubert Velden statt. Es beginnt um 16 Uhr in der Wallfahrtskirche Trautmannshofen. Pfarrer Holger Kruschina aus Roding spricht dazu besinnliche Worte. Das Ensemble besteht aus ehemaligen Regensburger Domspatzen. Sie werden lateinische und deutsche Motetten sowie Weihnachtslieder und Christmas-Charols singen. Der Eintritt ist frei – jedoch wird um Spenden gebeten.

Im Landkreis Schwandorf ist Folgendes geboten:

Im VAZ Burglengenfeld wird es an diesem Wochenende laut, denn es finden drei Konzerte hintereinander statt. Am Donnerstag, 21. Dezember, treten Markus Engelstädter und Steffi Denk gemeinsam auf. Die „Special Night Before Christmas“ ist allerdings bereits ausverkauft.

Am Freitag folgt „The Reverend Andrew James Gang“ und am Samstag steigt die „X-Mas Dynamite Night“, bei der sechs Bands auftreten. Rage, Bonfire, Grand Massive, Cruizzen, Wanted Inc. und Black Tape Lion heizen den Besuchern kurz vor Weihnachten noch richtig ein. Mehr Infos zum Festival gibt es hier.

Der katholische Burschenverein mit Mädchengruppe Neukirchen spielt heuer „D’Wimmerl vom Simmerl“ von Manfred Mayer. Foto: Burschenverein

Der katholische Burschenverein mit Mädchengruppe Neukirchen bringt ab Freitag seine Gäste zum Lachen. In der Komödie „D’Wimmerl vom Simmerl“ geht es lustig zu: Der Haslinger Simmerl (Andreas Rebl) schaut kein Mädchen mehr an, denn jedes Mal, wenn er sich verliebt, bekommt er im Gesicht Wimmerl. Da ergreift der Opa (Martin Viehauser) die Initiative und gibt eine Heiratsanzeige auf. Die Aufführungen finden am 22./25./26. und am 30. Dezember jeweils um 19.30 Uhr im Gasthaus Schärl in Neukirchen statt. Am 23. Dezember gibt es um 13.30 Uhr zusätzlich eine Kindervorstellung. Ein Teil der Einnahmen wird gespendet. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Ebenfalls am Freitag veranstaltet der Jugendbeirat in Kooperation mit dem Jugendtreff ein Pre-X-Mas Metal Konzert in Schwandorf. Für etwas lautere weihnachtliche Klänge sorgt zu Beginn die junge Sludge-Band Rotten Waste. Anschließend treten God’s Away On Business an, die eine Mischung aus Groove, Death- und Thrashmetal spielen. Headliner ist die Straubinger Thrashmetalband Mynded, die an Trashmetal-Ikonen wie Slayer, Kreator oder Anthrax erinnert. Einlass ist im Jugendtreff Schwandorf, Krondorfer Straße 2, um 19 Uhr. Das Konzert beginnt gegen 19.30 Uhr. Eintritt ist frei.

Das ist in Amberg und Umgebung geboten:

Perchten werden beim Christkindlmarkt in Köfering wieder zu erleben sein. Foto: ahk

Für einen stimmungsvoller Auftakt für das Weihnachtsfest in der Region Amberg-Sulzbach sorgen am Samstag, 23. Dezember, gleich zwei besondere Veranstaltungen. Der Heimat- und Kulturverein Köfering (Gemeinde Kümmersbruck) veranstaltet wieder seinen Christkindlmarkt am Dorfplatz rund um den Backofen, in dem natürlich kulinarische Köstlichkeiten gebacken werden. Das Christkind schaut vorbei, Schafe sind zu sehen – und auch bei der Suche nach kleinen Weihnachtsgeschenken können Besucher fündig werden. Dabei sind auch die Pirkenseer Turmbläser und Perchten aus Freising, die Frisinga-Fratzen.

Die Ursensollener Waldweihnacht im Hussitenloch erzählt von der heiligen Nacht. Foto: Gemeinde Ursensollen

Die Geschichte der heiligen Nacht an einem einzigartigen Ort erleben: Das ermöglicht die DJK Ursensollen, wenn im Hussitenloch am 23. Dezember um 17 Uhr die Waldweihnacht beginnt. 22 Laienschauspieler lassen die Geschehnisse der Heiligen Nacht mit Mundarttexten lebendig werden, dazu gibt es festliche Klänge, mit denen man sich ebenso auf Weihnachten einstimmen kann.

Die Blaskapelle St. Ägidius Schmidmühlen lädt am zweiten Weihnachtsfeiertag wieder zum Konzert in die Pfarrkirche St. Ägidius ein. Foto: abp

Musik bestimmt dann das Programm am 26. Dezember. Tradition hat es in Schmidmühlen, dass die Blaskapelle St. Ägidius mit einem Konzert in der Pfarrkirche einen festlichen Abschluss der Weihnachtsfeiertage bietet. Die Musiker haben wieder abwechslungsreiche Werke einstudiert, auch der Nachwuchs wird sein Können präsentieren.

Das „Scotty Bullock Trio“ Foto: Mike Heider, Copyright: mediaunlimited

Einen mitreißenden Mix aus Beat, Surf, Rockabilly, Country & Western, Rock sowie einer Prise Punk bietet ein etwas anderes Weihnachtskonzert im „Club Trio“ in Amberg am 26. Dezember in diesem Jahr. Zu Gast ist das „Scotty Bullock Trio“, das vor allem auch im unteren Vilstal zahllose Fans hat. Sie performen Juwelen der Rock’n’Roll-Geschichte, von Link Wray und Jerry Reed bis zu – „His Bobness“ Dylan.

Das ist im Landkreis Cham geboten:

Auch „Incite“ ist eine der fünf Bands am Freitagabend. Foto: Hans Schmidbauer

Die Weihnachtstage in Cham können ganz schön hart werden. Zumindest in der Badstraße. Dort öffnet das L.A. am Freitagabend seine Pforten für Metalfans aus der Region zum Mini-Festival. Fünf Bands wechseln sich an diesem Abend auf der Bühne der Konzerthalle ab: Incite, Nucleust, Infernal Tenebra und X-Tinxion bildeten mit ihren Gigs ein explosives Gemisch, das die amerikanischen Headlinern Six Feet Under schließlich mit einer gewaltigen Detonation zündeten. Die „X-Mas in Hell“-Party im L.A. war garantiert nichts für Zartbesaitete.

Italo-Disco, New Wave und House- und Techno-Musik – diesen Sound gibt es am zweiten Weihnachtsfeiertag in der Jahnhalle zu hören. Time2Dance, Zeit zum Tanzen, heißt die Party-Reihe, die in diesem Jahr zum ersten Mal in Bad Kötzting an den Start gehen wird. Disco-Grooves von Curtis Mayfield und The Temptations, New-Wave-Hits von DAF und hämmernden House und Techno-Beats aus den 80ern und 90ern – das alles soll es dieses Jahr für das Weihnachts-Tanzvolk in Bad Kötzting geben.

Der Party-Trailer zu Time2Dance

Wer noch zum Weihnachtsendspurt auf einen Christkindlmarkt gehen möchte, hat im Landkreis Cham nur noch in Bad Kötzting die Chance. Der Christkindlmarkt hat einschließlich bis Samstag geöffnet.

Eindruck von der Moonlight-Party am Ostersonntag 2017 Foto: cwl

Am 25. Dezember kehrt die Kultdisco Moonlight noch einmal zurück nach Cham. DJ Ralle, der die „Moonlight-Zeit“ aus dem „FF“ kennt und Original-DJ Curtis sorgen wie bisher bei der „Moonlight-Party“ für die Musikmischung. Beide lassen die Elemente des Rockfreitags aufleben, welche rund zwei Drittel der Musik bei der Party ausmachen soll. Für das letzte Drittel, die Partyhits des Moonlight-Samstags, sorgt diesmal wieder DJ Tommy Habereder, der sich nicht nur als Original-DJ im Moonlight einen Namen gemacht hat, sondern von da aus eine Karriere gestartet hat, die ihn einst sogar zu Antenne Bayern gebracht hat. Das zweite Standbein des Moonlight-Feelings ist die Original-Location im hinteren Teil der „Moonlight-Halle“, im Club Bombay in der Chamer Badstraße.

Rockig wird es am Freitagabend im Bad Kötztinger UG1, wenn die Lokalheroen von „Take Off Your Shirts“ und „Heartless Day“ in die Saiten hauen. Zudem werden die Marschel-Brüder von der Kultband Atomic vor, zwischen und nach den Konzerten auflegen.

Weitere Nachrichten aus der Oberpfalz lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht