MyMz

Freizeit

Das ist am Wochenende in der Region los

Tausende werden beim Palmator-Starkbierfest erwartet. Es locken aber auch viele Frühlingsmärkte und Konzerte.

Tausende strömen jedes Jahr zum Palmator. Foto: Böhm
Tausende strömen jedes Jahr zum Palmator. Foto: Böhm

Das sind die Tipps für Regensburg und Umgebung:

Am Sonntag findet der Palmator statt. Tausende strömen jedes Jahr zum Starkbierfest auf den Adlersberg. Damit der Besuch des Palmator-Starkbierfestes in angenehmer Erinnerung bleibt, gibt die Polizeiinspektion Nittendorf einige Verhaltenstipps.

In der Regensburger Innenstadt müssen Sie sich auf Behinderungen gefasst machen: Am Samstag um 13 Uhr findet eine Kundgebung der AfD gegen den geplanten Moschee-Bau im Regensburger Osten statt. Nahezu zeitgleich mit der Demo der AfD wurden mehrere Gegendemonstrationen angemeldet.

Das Trio „Swing Guitars“ Foto: Swing Guitars
Das Trio „Swing Guitars“ Foto: Swing Guitars

Das Trio „Swing Guitars“ kommt am Freitag, 23. März, um 20 Uhr, auf Tom’s Bühne nach Regenstauf. Die Verbindung von Swing und dem melancholischen Zigeuner-Sound erzeugt einen einzigartigen Musikstil, der schwermütig, aber auch überraschend optimistisch und temperamentvoll ist. Geboten werden Musette-Melodien, Latin-Rhythmen und Swing bis hin zu Csardas und Django-Klassikern.

Die Schlagzeuger treten in der Music Academy zum Wettbewerb an. Foto: Astrid Ackermann
Die Schlagzeuger treten in der Music Academy zum Wettbewerb an. Foto: Astrid Ackermann

Der 55. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet in diesem Jahr vom 23. bis 27. März in Regensburg statt. In 22 Regionalwettbewerben haben sich die talentiertesten jungen bayerischen Musiker für die Teilnahme am Landeswettbewerb Bayern qualifiziert. 932 junge Talente werden dazu nach Regensburg zu den Wertungsspielen kommen, wo der Landeswettbewerb schon zum zweiten Mal ausgerichtet wird.

Weitere Veranstaltungen im Landkreis finden Sie in unserem Kulturkalender:

Das ist in Stadt und Landkreis Kelheim los:

Viele tausend Besucher werden am Sonntag zum traditionsreichen Frühjahrsmarkt in Neustadt erwartet. Ein Höhepunkt wird wieder die Fahrzeugschau in der Innenstadt sein. Foto: Pieknik, Archiv
Viele tausend Besucher werden am Sonntag zum traditionsreichen Frühjahrsmarkt in Neustadt erwartet. Ein Höhepunkt wird wieder die Fahrzeugschau in der Innenstadt sein. Foto: Pieknik, Archiv

Am Sonntag findet in Neustadt von 11 bis 17 Uhr der Frühjahrsmarkt des Arbeitskreises Neustädter Wirtschaftsförderung mit Auto- und Zweiradausstellung, Modenschau und verkaufsoffenem Sonntag statt. Daneben sorgen die örtlichen Gaststätten und Imbissstände für das leibliche Wohl.

Kunstvoll bemalte Ostereier sind nur ein Aspekt des reichhaltigen Angebots .Foto: Anton Mirwald
Kunstvoll bemalte Ostereier sind nur ein Aspekt des reichhaltigen Angebots .Foto: Anton Mirwald

Der Abensberger Frühjahrsmarkt ist dieses Jahr um einige Messen reicher. Zum verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr in Innenstadt und Einkaufszentrum, finden neben dem klassischen Warenmarkt wieder jede Menge informativer Messen statt. Mittagsgericht für 5 Euro bei vielen Gastronomen.

Blick auf das Ausstellungsgelände des Ostermarktes der Brauerei Kuchlbauer Foto: Anton Mirwald
Blick auf das Ausstellungsgelände des Ostermarktes der Brauerei Kuchlbauer Foto: Anton Mirwald

Der Ostermarkt findet auf dem Gelände der Kuchlbauer Brauerei vom 21. März bis zum 2. April statt. Die Veranstaltung ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Ostersonntag und Ostermontag ist ab 12 Uhr offen. Am Karfreitag ist allerdings ganztägig geschlossen.

Das ist im Landkreis Schwandorf geboten:

Mystisch wird es bei Gabriele Kiesl in der Spitalkirche. Foto: Michael Cizek
Mystisch wird es bei Gabriele Kiesl in der Spitalkirche. Foto: Michael Cizek

Das Wochenende startet in Schwandorf schon am Donnerstag. Um 20 Uhr wird es in der Spitalkirche geheimnisvoll: Gabriele Kiesl und Hubertus Hinse lesen aus ihrem Buch „Mystische Oberpfalz“. Die literarische Reise führt von alten oberpfälzischen Sagen geradewegs zu moderner Mystery. Begleitet wird die unheimliche Mischung vom Komponisten und Musiker Philippe Matic-Arnauld des Lions am Flügel.

Am Freitag und Samstag steigt in der Schwarzachtalhalle Neunburg das Seebarner Starkbierfest. Höhepunkt wird auch in diesem Jahr wieder das Singspiel sein, mit dem der Musikverein dem Nockherberg Konkurrenz machen will. Tobias Ziereis war für uns bei den Proben.

Ursula Gaisa (links), Eberhard Geyer und Annette Ebmeier Foto: Keller No. 10
Ursula Gaisa (links), Eberhard Geyer und Annette Ebmeier Foto: Keller No. 10

Im Keller No. 10 in Burglengenfeld lebt am Freitag um 20 Uhr der „Mythos Marlene“ auf. Ursula Gaisa, Eberhard Geyer und Annette Ebmeier werden Lieder und Texte der Künstlerin darbieten. In Schwandorf ist das Trio bereits aufgetreten.

Die Band „Ten Years After“ feierte 2017 ihr 50-jähriges Bestehen. Foto: Rob Blackham
Die Band „Ten Years After“ feierte 2017 ihr 50-jähriges Bestehen. Foto: Rob Blackham

Die Band „Ten Years After“ tritt am Freitag um 20 Uhr im Burglengenfelder VAZ auf und lässt alte Zeiten wieder aufleben. Die Musiker spielten 1969 beim legendären Woodstock-Festival. 2017 feierte die Band ihr 50-jähriges Bestehen mit einem neuen Album. Infos zu den Karten gibt es hier.

Am Samstag begeht die Sternwarte Dieterskirchen den Tag der Astronomie. Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm mit halbstündigen Vorträgen, regelmäßigen Planetariumsshows und die Möglichkeit, den Himmel zu beobachten.

Marion Faltermeier und Hubert Zaindl treten am Samstag um 19 Uhr im Rathaussaal Burglengenfeld auf. Die Burglengenfelder Sängerin Marion Faltermeier und Kirchenmusiker Zaindl am Klavier interpretieren die schönsten Rock- und Popballaden der vergangenen Jahrzehnte. Auf dem Programm stehen u.a. Songs von Pink, Beyonce, Christina Aguilera und Silbermond.

Das sind die Tipps für Amberg und Umgebung

Mulo Francel und seine Freunde kommen am 24. März nach Sulzbach-Rosenberg. Foto: M. Francel
Mulo Francel und seine Freunde kommen am 24. März nach Sulzbach-Rosenberg. Foto: M. Francel

Musik bestimmt in erster Linie dieses Wochenende in der Region Amberg und Amberg-Sulzbach. Der Saxofonist Mulo Francel, der kreative Wirbelwind von Quadro Nuevo spielt am Samstag, 24. März, um 20 Uhr in der Kleinkunstbühne Historische Druckerei Seidel am Luitpoldplatz 4 in Sulzbach-Rosenberg in einer hochkarätigen Besetzung seine Kompositionen und Lieblingsstücke: gefühlvolle Balladen, feurige Latin-Grooves, kubanische Walzer, seinen Weltmusik-Hit „Die Reise nach Batumi“ und sicher auch eines seiner kuriosen Gewürzlieder. Mit dabei sind der aus Baku stammende Pianist David Gazarov, Sven Faller (Kontrabass) und Robert Kainar (Schlagzeug).

Jed Thomas zelebriert seinen unverkennbaren Blues-Rock live seit vielen Jahren mit Größen wie Joe Bonamassa, Rory Gallagher Band, Buddy Guy und Nine Below Zero. Nun kommt er auf seiner Tour „Celebrating Rory Gallagher’s 70th Birthday“ auch wieder nach Amberg: Am Samstag, 24. März, um 20 Uhr spielt er im Irish Pub O’Brian in der Ziegelgasse in Amberg (Einlass 19 Uhr).

Andreas Feyrer und Lisa-Marie Holzschuh spielen beim Konzert in St. Konrad. Foto: Archiv asn
Andreas Feyrer und Lisa-Marie Holzschuh spielen beim Konzert in St. Konrad. Foto: Archiv asn

Zu Ehren von Alexandre Guilmant und Charles-Marie Widor, die zu den bedeutendsten Komponisten der hochromantischen französisch-symphonischen Orgelmusik gehören, findet am Freitag, 23. März, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Konrad in Ammersricht ein Gala-Konzert für Orgel, Klavier, Querflöte und Sopran statt. Mitwirkende Künstler sind der Ammersrichter Kirchenmusiker Andreas Feyrer, die Flötistin Lisa-Marie Holzschuh aus Ebermannsdorf, die derzeit Orchesterleitung an der Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf studiert, und die Diplom-Musicaldarstellerin Carina Poleschinski.

Fotograf Clemens Zahn zeigt neue Werke. Foto: Stadt Amberg
Fotograf Clemens Zahn zeigt neue Werke. Foto: Stadt Amberg

„Erscheinungen“ heißt die Ausstellung des renommierten Fotografen Clemens Zahn, die am Freitag, 23. März, um 19.30 Uhr in der Amberger Stadtgalerie Alte Feuerwache eröffnet wird. In seinen neuen Werken kommt zum anderen Sehen auch noch eine andere Materialität hinzu, zumal er bereits seit Jahren Japanpapiere und indische Büttenpapiere als Bildträger erprobt. In der Öffentlichkeit werden seine neuen Arbeiten nun in Amberg zum allerersten Mal gezeigt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht