MyMz

Fussball

Der Jahn gewinnt: 1:0 gegen Unterhaching

Nach dem Sieg gegen den FSV Zwickau ist nun auch Unterhaching bezwungen. Marco Grüttner machte das Tor des Tages.

Der SSV Jahn scheint in guter Form zu sein. Auch dieses Testspiel gewannen sie. Foto: Armin Weigel/Archiv
Der SSV Jahn scheint in guter Form zu sein. Auch dieses Testspiel gewannen sie. Foto: Armin Weigel/Archiv

Deggendorf.Der SSV Jahn Regensburg hat auch sein zweites Testspiel gegen einen Fußball-Drittligisten an diesem Wochenende erfolgreich bestreiten können. Einen Tag nach dem 1:0 gegen den FSV Zwickau bezwang die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer am Samstagnachmittag die SpVgg Unterhaching mit demselben Ergebnis. Marco Grüttner erzielte in der 33. Minute das Tor des Tages. Für die Regensburger war es der sechste Erfolg im siebten Testspiel.

Im Vergleich zum Vortag hatte Achim Beierlorzer die Startelf komplett getauscht. Wie schon in den bisherigen Testvergleichen ließ er im Laufe des Spiels sämtliche Feldspieler ran, um alle Akteuren Spielpraxis zu geben.

Beide Mannschaften waren größtenteils auf Augenhöhe

Die Vorgabe des Coaches, aus einer großen defensiven Stabiliät heraus zu agieren, setzten seine Schützlinge von der ersten Minute an perfekt in die Tat um. Dies ging allerdings ein wenig auf Kosten der Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor. Die ließ der Zweitligist nämlich streckenweise vermissen. Dennoch konnte sich der SSV im ersten Abschnitt Feldvorteile erarbeiten. Albion Vrenezi setzte in der Anfangsphase ein erstes Ausrufezeichen. Im 16-Meter-Raum gut freigespielt, wurde sein Abschluss von einem Verteidiger abgeblockt. Auf der Gegenseite verhinderte Torwart Philipp Pentke bei einem Fernschuss den Einschlag. Ansonsten ließ die Regensburger Defensive in einer intensiv geführten Begegnung nichts anbrennen. Für die verdiente Führung sorgte Marco Grüttner nach 32 Minuten. Benedikt Sallers scharfe Hereingabe von der rechten Seite wurde noch abgefälscht und landete beim Jahn-Kapitän, der sich nicht zweimal bitten ließ.

Auch nach der Pause agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, wenngleich der SSV die Angelegenheit weitestgehend im Griff behielt. Die beste Chance der zweiten Halbzeit gehörte dennoch dem Drittligisten. Ein Freistoß wurde von einem Regensburger an die Latte verlängert und letztlich aus dem Gefahrenbereich geklärt. Letzten Endes blieb es beim 1:0. Die Regensburger kamen immer wieder gefährlich über die Flügel nach vorne, die Hereingaben brachten aber keinen Ertrag ein. So blieb es beim 1:0.

Beide Spiele des Wochenendes „zu null“

Rundum zufrieden zeigte sich Achim Beierlorzer nicht nur mit dem Auftritt gegen Unterhaching, sondern dem gesamten Wochenende. „Wir haben beide Spiele zu null gewonnen. Das war auch die Vorgabe, dass die Mannschaft gegen solche Mannschaften hinten eine ganz große Stabilität aufweist“, sagte der Jahn-Trainer. Konter hätte sei Team fast überhaupt keine bekommen.

Die Generalprobe vor dem Zweitliga-Auftakt gegen den FC Ingolstadt am 4. August bestreit der SSV Jahn kommenden Samstag gegen Ligakonkurrent SV Sandhausen.

Hier lesen Sie alles über den SSV Jahn Regensburg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht