MyMz

Show

Die Traumfabrik webt neue Träume

Neue Nummern und berühmte Künstler: Damit will das Ensemble der Regensburger Traumfabrik das Publikum auch heuer begeistern.
Von Angelika Lukesch

Die Traumfabrik kommt mit neuen Nummern und berühmten Künstlern.  Foto: Ingo Pawelke
Die Traumfabrik kommt mit neuen Nummern und berühmten Künstlern. Foto: Ingo Pawelke

Regensburg.Die Traumfabrikzeit nähert sich mit großen Schritten. Am 28. Dezember ist Premiere der Traumfabrik-Gala 2019, bis einschließlich Neujahr wird das Ensemble in Regensburg spielen, danach geht es auf Tournee in sieben Städte. An die 700 000 Zuschauer hat die Traumfabrik seit 1980 mit ihren ungewöhnlichen Inszenierungen unterhalten. Das Zentrum bildet der Gründer der Traumfabrik und deren künstlerischer Leiter, Rainer Pawelke.

„Ich inszeniere die Traumfabrik so, wie sie mir gefällt. Alle sind eingeladen, dieses ,Theater der Fantasie‘ mitzuerleben. Umso mehr Menschen es gefällt, desto mehr macht es mir Freude. Was mir aber am meisten Freude bereitet, sind die Menschen, die bereit sind, diese Idee eines ,anderen Theaters‘ mitzutragen und umzusetzen“, sagt er.

Für dieses besondere Ereignis der Traumfabrikshow arbeitet die Crew fast ein ganzes Jahr lang vereint mit allen Kräften zusammen. Für die diesjährige Show hat sich Pawelke neue Nummern für das Ensemble einfallen lassen.

Pawelke erzählt: „Wichtig war mir bei allen Inszenierungen, so auch hier, mein Credo und meine Maxime der Traumfabrik einzuhalten: einfach, anders, einzigartig“.

Vier Mülleimer für ein Halleluja

Wer außer der Traumfabrik, traut sich, mit vier Mülleimern das Halleluja von Händel zu inszenieren? Und noch mehr Neues: „Die Welt feiert 50 Jahre Mondlandung und 50 Jahre Woodstock: Wir haben daraus eine wunderbare Klang- und Bildercollage entwickelt – und zwar aus Originalfunksprüchen zwischen Houston und Apollo 11. Außerdem werden eindrucksvolle Bilder auf der Bühne mit einem Gitarrensolo von Jimi Hendrix untermalt, das er vor 50 Jahren bei dem legendären Woodstock-Festival spielte. Die Szene geht über einen gewohnt perfekten Traumfabrik-Showcharakter hinaus und ist ein wenig politisch angehaucht“, kündigt Pawelke an. Dem Publikumsliebling und Mimenkünstler Georg Sosani schrieb Pawelke neue Nummern auf den Leib, bei denen er sein einzigartiges Mimenspiel einsetzen kann.“

Selbstverständlich werden wieder klassische Traumfabriknummern zu sehen sein. Das Strichmännchen steht in den Startlöchern. Ungewöhnliche Projektionen werden die Zuschauer in andere Sphären versetzen, Silberfolien werden lebendig. Neben dem Traumfabrik-Ensemble werden 30 Künstler aus dem In- und Ausland ihre Künste präsentieren und die Zuschauer in eine Welt zwischen Illusion und Wirklichkeit entführen.

Internationale Vorführungen

Da ist zum Beispiel Prashant Rao aus Indien, ein Star der Handschattenkunst. „In den neunziger Jahren trat bereits sein Vater in der Traumfabrik auf“, erklärt Nicole Pawelke. Sie ist Ablaufregisseurin und zusammen mit ihrem Mann Ingo Pawelke die Produzentin der Tournee. Die Funktion des Ablaufregisseurs ist bei der Traumfabrik besonders wichtig, denn hier entstehen keine Pausen zwischen den Darbietungen: „Bei uns gehen die einzelnen Acts direkt von einer Szene in die nächste über – ohne Zwischenmoderation oder Pausenclown.

Gut zu wissen

  • Karten:

    Karten mit Sitzplatzvorschau gibt es unter www.traumfabrik.de oder per Telefon (09 41) 46 61 60; Kartenvorverkauf beim Mittelbayerische Vorverkauf im DEZ, Tourist-Info im Rathaus, Lanzinger Tanke Donaustauferstraße 112 und Reisebüro im Bahnhof.

  • Preise:

    von 22,80 bis 49,90 Euro. Besucher bis 20 Jahre zahlen die Hälfte, kleine Kinder ohne eigenen Sitzplatz sind frei.

Das macht den besonderen Zauber aus und ermöglicht das Eintauchen in eine Traumwelt. Künstler, Requisiten, Licht und Ton müssen sekundengenau via Funk aufeinander abgestimmt werden wie in einem Film. Meistens sind zwischen den Acts mehr Künstler und Helfer auf der Bühne als währenddessen, aber man sieht sie nicht und das ist die große Kunst“, sagt Nicole Pawelke. Auch spannende innovative LED-Artistik aus Österreich wird zu sehen sein sowie spannende Schleuderakrobatik aus England und Dänemark. Auch die österreichischen Weltmeister in der Jonglage sind wieder mit von der Partie.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht