mz_logo

Bayern
Freitag, 21. September 2018 28° 3

Schlager

Egli: Niemals ohne die Alpenrose

Der Schlagerstar will den Menschen mit ihrer Musik Kraft geben. Am 28. Oktober startet sie ihre Tournee in Regensburg.
Von Angelika Lukesch

Schlagersängerin Beatrice Egli liebt Musik in deutscher Sprache. Foto: Anita Bresser
Schlagersängerin Beatrice Egli liebt Musik in deutscher Sprache. Foto: Anita Bresser

Regensburg.Das Auffälligste an Beatrice Egli ist ihr strahlendes Lachen. Auf allen Fotos, die von ihr zu finden sind, scheint sie vor Lebensfreude zu sprühen. Nicht zuletzt mit dieser positiven Ausstrahlung erobert die gebürtige Schweizerin sich ein immer größer werdendes Publikum. Sie steht eigenen Angaben zufolge außerordentlich gern auf der Bühne und fühle sich dort „immer sicherer“. Das ist allerdings kein Wunder, denn Egli singt seit ihrem neunten Lebensjahr vor „Publikum“. Als Kind gab sie auf jedem Familienfest den Schlagerstar und im Alter von 14 Jahren machte sie ernst: Sie nahm Gesangsunterricht und sang von da an auch auf Volksfesten.

Wer ein voll besetztes Bierzelt im Alter von 14 Jahren unterhalten kann, der fühlt mit heute 30 Jahren ganz sicherlich keine Unsicherheit mehr auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Beatrice Egli blieb ihrem Genre, dem Schlager, treu. Am 11. Mai 2013 wurde sie einem ganz großen Publikum bekannt, als sie in der zehnten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ mit 70,25 Prozent der Zuschauerstimmen gewann. Dieser Sieg pushte Eglis Karriere ganz gewaltig.

Erfahrungen und Gefühle

Auf die Frage, welche Erfahrungen sie aus der Zeit bei Deutschland sucht den Superstar mitgenommen habe, antwortet die Sängerin allerdings etwas unscharf: „Ich glaube, dass sich bei DSDS von Anfang an meinen Weg gegangen und mir treu geblieben bin, was ich bis heute mache und was mich bestärkt, genauso zu sein, wie ich bin.“ Der Kontakt zu Dieter Bohlen sei schon vor Jahren abgebrochen.

Beatrice Egli beginnt ihre „Wohlfühlgarantie Tournee 2018“ am 28. Oktober in der Regensburger Donauarena. Ein Album mit dem gleichen Titel ist erschienen. „Das neue Album charakterisiert mich komplett, denn es ist mit Leib und Seele nicht nur von mir gesungen, sondern nach teilweise von mir geschrieben worden“, stellt Egli fest. Zwei Jahre lang hätte es gedauert, bis dieses Album fertig werden konnte, da Egli, wie sie selbst erzählt, viele Lieder ausprobiert habe und „nur die besten und mir am nahe stehendsten Songs“ den Weg in das Album fanden.

„Es ist das persönlichste und abwechslungsreichste Album, das ich je gemacht habe.“

„Es ist das persönlichste und abwechslungsreichste Album, das ich je gemacht habe. Es ist sprachlich wie musikalisch zu 100 Prozent Beatrice, mit all meinen Erfahrungen und Gefühlen, die mich bisher durch mein Leben begleitet haben. Mir selbst gibt es auch immer wieder Kraft, um jede Situation meines Lebens anzupacken. Mein Lieblingstitel ist tagesabhängig, es gibt Momente, da höre ich gern ,Ich steh zu dir‘ und wenn ich in Partylaune bin, höre ich ,Was geht ab‘.“

Beatrice Eglis Leben

  • Daten: Beatrice Egli wurde am 21. Juni 1988 in Lachen, Kanton Schwyz geboren. Sie singt seit ihrem neunten Lebensjahr, nahm ab dem Alter von 14 Jahren Gesangsunterricht und trat dann auch öffentlich bei Volksfesten auf.

  • Familie: Beatrice Egli trat schon als Kind bei Familienfesten auf und sang. Sie hat zwei ältere und einen jüngeren Bruder. Bis zum 28. Lebensjahr wohnte sie in ihrem Elternhaus in Pfäffikon. Erst 2016 zog sie in eine eigene Wohnung.

  • Künstlerkollegen: Beatrice Egli trat 2007 mit Lys Assia auf. 2007 trat Egli beim Herbstfest der Volksmusik mit Florian Silbereisen, 2009 im Musikantenstadl auf. 2013 gewann Beatrice Egli die zehnte Staffel von Deutschland sucht den Superstar.

Vorfreude auf Regensburg

Mit dabei auf dem Album ist auch das Lied „Alpenrose“, das Beatrice Egli auf Schweizerdeutsch singt. „Dieses Lied ist seit meiner ersten Tour immer live mit mir unterwegs, um ein Stückchen Heimat dabei zu haben. Mir war es nach den vielen Live Shows wichtig, diesen Titel nun auch zu veröffentlichen“, sagt Egli zu diesem besonderen Song. Vor der großen Tour wächst auch bei der Schlagersängerin die Spannung. Sie liebt es, auf Tour zu gehen, „obwohl die Vorbereitung und die Arbeit bis dahin noch sehr intensiv sind. Ich möchte es nicht missen, auf Tour zu gehen, auch wenn es Momente gibt, in denen man sich auf das eigene Bett freut und sich wünscht, nicht mehr aus dem Koffer zu leben. Jedoch sind die Momente mit meinem Publikum und mit meiner Band jede Sekunde auf der Straße wird.“

Mit dem zunehmend großen Erfolg der Schweizer Schlagersängerin werden die Erwartungen der Fans auch immer größer. Ob sie manchmal Schwierigkeiten habe, unerkannt zu bleiben? „Auf jeden Fall gibt es Zeiten, in denen ich mich eher vor der Öffentlichkeit zurückziehe, aber es ist doch immer wieder ein Geschenk, dass mich und meine Musik so viele Menschen kennen. Das ermöglicht mir, meinen Traum von der Bühne und meiner Musik leben zu können.“

Privat hört Beatrice Egli am liebsten Musik in deutscher Sprache, die Genres können dabei jedoch durchaus unterschiedlich sein. Roland Kaiser ist für sie ein großes Vorbild: „Er ist ein absolutes Phänomen, wie er über Jahrzehnte Tausende von Menschen begeistert und mitreißt und das auch noch in allen Generationen. Das hat ja auch sein jüngster Hit ,Warum hast du nicht nein gesagt‘ gezeigt.“

Beatrice Egli, die sich in ihrer Freizeit sehr gern in der Natur aufhält, freut sich sehr auf den Tourneestart in Regensburg: „Es ist die Premiere der neuen Tour. Dann wird man zum ersten Mal sehen, was ich für eine neue Show biete, die auf jeden Fall sehr humorvoll, musikalisch vom Besten und auch sehr nahbar und intim sein wird.“

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht