MyMz

Kommentar

Ein Kampf ohne Rückenwind

Ein Kommentar von Christine Schröpf, MZ

Leicht hatte es die SPD in Bayern nie. Das gilt selbst jetzt, da die absolute Mehrheit der CSU kräftig wackelt. Denn die Genossen sind gleichfalls in Umfragen nach unten gerauscht –auf einen Wert von aktuell nur noch 15 Prozent. Gelingt in den wenigen Monaten bis zur Landtagswahl nicht die Trendwende, wird das wackere Heer der aktuell 42 SPD-Landtagsabgeordneten im Herbst dezimiert.

Rückenwind aus Berlin würde der Partei jetzt gut tun. Doch die BundesSPD bleibt bis zum Ende des Mitgliedervotums über eine neue Große Koalition im Schwebezustand. Das wohl noch länger anhaltende Ringen um den künftigen Kurs, parteiintern von hoher Bedeutung, schreckt einen Teil der Wähler ab. Die BayernSPD wird es deshalb vor allem aus eigener Kraft schaffen müssen. Ein Mammut-Job. Zumindest an Kampfgeist fehlt es trotz der Krise nicht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht