mz_logo

Bayern
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Familie

Eltern in Bayern 2017 seltener Sorgerecht entzogen

Familiengerichte in Bayern haben im vergangenen Jahr Eltern seltener das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen als noch 2016. In 1816 Fällen wurde der Entzug teilweise oder vollständig gerichtlich angeordnet, wie das bayerische Landesamt für Statistik am Mittwoch in Fürth mitteilte. 2016 zählte das Landesamt noch 2063 solcher Maßnahmen. Dabei wird das Sorgerecht für das Kind oder den Jugendlichen an das Jugendamt oder einen Vormund übertragen.

Fürth.Wegen Kindswohlgefährdung wurden laut Mitteilung im vergangenen Jahr insgesamt 3466 gerichtliche Maßnahmen eingeleitet - mit 1760 waren mehr Jungen als Mädchen (1706) betroffen. Familiengerichte können Kontaktverbote zu den Kindern verhängen oder einem Elternteil vorübergehend den Zugang zu der Familienwohnung verbieten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht