MyMz

Unfälle

Erneut Bergwanderer tödlich verunglückt

In den Allgäuer Alpen stürzte ein Wanderer 200 Meter in die Tiefe. Sein Hund machte anderere Wanderer auf ihn aufmerksam.

Eine Wanderung in den Allgäuer Alpen endete für einen 50-Jährigen tödlich. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Eine Wanderung in den Allgäuer Alpen endete für einen 50-Jährigen tödlich. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kempten.Auf dem Breitenberg in den Allgäuer Alpen ist ein 50 Jahre alter Bergwanderer tödlich verunglückt. Er war am Samstagnachmittag auf einem steilen Schneefeld ausgerutscht und etwa 200 Meter in die Tiefe gestürzt, wie die Polizei mitteilte. Dabei zog er sich eine tödliche Kopfverletzung zu. Andere Wanderer entdeckten seine Leiche, nachdem der Hund des Verunglückten sie darauf aufmerksam gemacht hatte.

Einen ähnlichen Vorfall gab es vor einer Woche als ein vermisster US-Tourist in einer Tiroler Schlucht tot aufgefunden wurde.

Weitere Meldungen aus Bayern lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht