mz_logo

Bayern
Montag, 24. September 2018 15° 2

Film

Filmfest München startet mit „Brechts Dreigroschenfilm“

Mit „Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm“ wird am heutigen Donnerstag (19.00 Uhr) das Filmfest München eröffnet. Bertolt Brecht setzt sich darin gegen eine Produktionsfirma zur Wehr, die sein erfolgreiches Theaterstück verfilmen will. Brecht liegt eine politische Botschaft am Herzen, während die Produzenten seiner Ansicht nach nur ans Geld denken. Zur Premiere werden unter anderem die Schauspieler Lars Eidinger, Tobias Moretti und Hannah Herzsprung erwartet.

L. Eidinger (l-r), C. Michelsen, H. Herzsprung, J. Krol und R. Stadlober von
L. Eidinger (l-r), C. Michelsen, H. Herzsprung, J. Krol und R. Stadlober von "Brechts Dreigroschenfilm". Foto: Britta Pedersen/Archiv

München.Das Filmfest zeigt bis zum 7. Juli 185 Filme aus 43 Ländern. Als Ehrengäste werden die britische Schauspielerin Emma Thompson („Harry Potter“) und der Monty-Python-Mitbegründer Terry Gilliam („Das Kabinett des Doktor Parnassus“) erwartet. Sie erhalten beide den Ehrenpreis des Festivals, den CineMerit-Award. Auch kostenloses Filmvergnügen wird wieder geboten. Im Open Air-Kino sind in diesem Jahr Boxerfilme zu sehen, darunter „Rocky - Die Chance seines Lebens“ mit Sylvester Stallone oder „Die Faust im Nacken“ mit Anthony Quinn.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht