MyMz

Unwetterwarnung

Gewitter in Teilen Ostbayerns erwartet

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Gewittern am Freitagnachmittag in Regensburg, Cham, Kelheim und Schwandorf.
Von Susanne Wolf

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor markantem Wetter in Teilen Ostbayerns. Foto: Alexander Auer
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor markantem Wetter in Teilen Ostbayerns. Foto: Alexander Auer

Region.Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) soll es am Freitagnachmittag zu starken oder gar schweren Gewittern in Teilen Ostbayerns kommen. Die Warnmeldungen gelten bisher für die Stadt und den Landkreis Regensburg, den Landkreis Schwandorf, den Landkreis Kelheim sowie den Landkreis Cham.

Die Wetterexperten prognostizieren für Schwandorf und Kelheim starke Gewitter, die Stufe zwei von vier erreichen können. Dabei kann es zu Starkregen mit Niederschlagsmengen bis zu 25 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und kleinkörnigem Hagel kommen.

Sollte ein Unwetter auftreten, warnen die Experten vor örtlichem Blitzschlag: „Dabei besteht Lebensgefahr!“ Zudem kann es vereinzelt zum Entwurzeln von Bäumen sowie Beschädigungen von Dächern kommen. „Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände“, rät der DWD. Während eines Platzregens kann es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Warnstufe drei für Regensburg und Cham

Für die Stadt und den Landkreis Regensburg sowie den Landkreis Cham werden sogar schwere Gewitter der Warnstufe drei von vier vorausgesagt. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm.

„Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich“, warnt der DWD. „Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich.“ Empfohlen wird das Schließen aller Fenster und Türen sowie das Sichern von Gegenständen im Freien. Zudem sollte man den Aufenthalt im Freien vermeiden. Ist das nicht möglich, sollte man Abstand zu Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen halten.

Weitere interessante News und Artikel aus der Region gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht