mz_logo

Bayern
Sonntag, 19. August 2018 32° 3

Prozesse

Hardy Krüger jr. geht gegen Verehrerin in Berufung

Eine hartnäckige Verehrerin behauptet, dass sie öffentlich Küsse und Zärtlichkeiten mit dem Schauspieler Hardy Krüger jr. ausgetauscht hat - der aber bestreitet das. Ob Leily H. ihre Aussagen auch in Zukunft wiederholen darf, verhandelt heute das Oberlandesgericht in München.

Der Schauspieler Hardy Krüger jr.. Foto: Jörg Carstensen/Archiv
Der Schauspieler Hardy Krüger jr.. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

München.In erster Instanz hatte der 50-Jährige vor dem Landgericht in zwei Punkten Recht bekommen: Leily H. darf nicht mehr behaupten, dass sie die Freundin des Schauspielers sei und er mit ihr habe zusammenziehen wollen. In vier Punkten wurde die Klage allerdings abgewiesen. Nach Ansicht des Gerichts wurde nicht zweifelsfrei bewiesen, dass auch vier weitere Aussagen von H. unwahr sind. Gegen die Entscheidung hatte der Schauspieler Berufung eingelegt.

Neben der angeblich ausgetauschten Küsse geht es um die Frage, ob es gemeinsame Zukunftspläne gegeben habe, Krüger jr. von H. geschwärmt und er vorgehabt habe, sie an seinem 50. Geburtstag zu heiraten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht