mz_logo

Bayern
Dienstag, 14. August 2018 26° 3

Gesundheit

Huml warnt vor Ertrinkungsgefahr

Die CSU-Ministerin appelliert vor Beginn der Badesaison an die Vernunft der Menschen. 2017 ertranken 86 Personen in Bayern.

Melanie Huml betont, dass viele Menschen ihre Schwimmfähigkeiten überschätzen würden. Foto: Knobloch
Melanie Huml betont, dass viele Menschen ihre Schwimmfähigkeiten überschätzen würden. Foto: Knobloch

München (epd). Zum Start der Badesaison am 1. Mai hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) eindringlich davor gewarnt, die Ertrinkungsgefahr zu unterschätzen. Auch bei sommerlichen Temperaturen sollte man daran denken, „sicher schwimmen zu lernen und grundsätzliche Baderegeln zu kennen“, sagte Huml laut Mitteilung am Sonntag. Dies gelte nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene und besonders auch für ältere Menschen. Huml verwies auf Zahlen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), wonach 2017 in Bayern 86 Menschen ertrunken seien, 52 davon alleine zwischen Mai und September. „Viele Menschen überschätzen ihre Schwimmfähigkeit und unterschätzen die Risiken“, mahnte die Ministerin.

Weitere Meldungen aus Bayern lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht