mz_logo

Bayern
Samstag, 21. April 2018 28° 2

Tiere

Immer weniger Schafhalter in Bayern

Jedes Jahr geht die Zahl der Schafhalter im Freistaat um fünf Prozent zurück, sagt der Geschäftsführer des Landesverbandes.

Eine Heidschnucken-Schafherde steht auf einer Weide. Foto: Michael Bahlo/Archiv

Poing.Die Zahl der Schafhalter in Bayern geht nach Verbandsangaben stetig zurück. „Wir haben seit langem jedes Jahr einen Rückgang um fünf Prozent“, sagte der Geschäftsführer des Landesverbandes Bayerischer Schafhalter, René Gomringer. Er widersprach damit Zahlen des Statistischen Landesamtes, das kürzlich einen Anstieg der Schafhaltungsbetriebe um rund vier Prozent auf 2200 gemeldet hatte. „Das Landesamt zählt nur Betriebe ab 20 Schafe“, sagte Gomringer. Sein Verband gehe von derzeit etwa 6500 Schafhaltern aus, die Fördermaßnahmen beantragen.

Auch die Zahl der Tiere gehe etwas zurück oder stagniere. Vor allem Freunde des heimischen Osterlamms sollten sich deswegen allmählich Gedanken machen: „Nur noch 40 Prozent des in Deutschland benötigten Lammfleischs wird auch hierzulande produziert“, sagte Gomringer. „In den 1980er-Jahren lagen wir noch bei 65 Prozent.“ Dabei sei Bayern das Bundesland mit den meisten Schafen und Schäfern. Laut der Zählung des Statistischen Landesamtes gab es im vergangenen Jahr in Bayern rund 270 000 Tiere.

Bei einigen Betrieben laufe es gut, sagte Gomringer – vor allem, wenn sie stark in der Eigenvermarktung sind. „Andere sind am Existenzminimum.“ Gomringer sagte, vielen Verbrauchern sei Lammfleisch im Vergleich zu anderen Fleischsorten zu teuer. Dabei sei ihnen jedoch nicht bewusst, welche „volkswirtschaftliche Leistung die Schäfer erbringen, indem wir Flächen pflegen“.

„Außerdem produzieren wir naturnah und halten unsere Tiere artgerecht“, sagte Gomringer. Am Großmarkt bekomme er derzeit etwa 5,40 Euro pro Kilogramm Fleisch. Als Selbstvermarkter könne er 10,50 Euro pro Kilo Lammfleisch erzielen. Hier müsse er jedoch den Preis für die Schlachtung abziehen, die er dann selbst bezahlen muss.

Mehr Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht