mz_logo

Bayern
Montag, 18. Juni 2018 26° 3

Medien

Journalistinnenbund ehrt Mercedes Riederer für Lebenswerk

Der Journalistinnenbund zeichnet Mercedes Riederer für ihr Lebenswerk mit der Hedwig-Dohm-Urkunde aus. Riederer leitete als erste Frau von 1994 bis 2002 die Deutsche Journalistenschule (DJS) in München. Danach wurde sie Chefredakteurin Hörfunk beim Bayerischen Rundfunk. Im März 2017 ging die 1952 in München geborene Journalistin in den Ruhestand. Den Courage-Preis für aktuelle Berichterstattung bekommt die Journalistin Jenni Roth für ihren Text „Eine Stadt sucht einen Mörder“ aus dem „Zeit-Magazin“, wie der Journalistinnenbund am Montag mitteilte. Der Preis ist erstmals mit 1200 Euro dotiert.

Köln.Den mit 1000 Euro dotierten Marlies-Hesse-Nachwuchspreis bekommt Barbara Bachmann für ihre Reportage „Sex, Lügen und Youtube“ im Magazin „Reportagen #20“. Die Auszeichnungen werden am 30. Juni während der Tagung des Journalistinnenbundes in Berlin verliehen. Der Journalistinnenbund (jb) ist ein bundesweites Netzwerk für Frauen, das sich für engagierten Qualitätsjournalismus, Menschen- sowie Frauenrechte einsetzt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht