mz_logo

Bayern
Samstag, 23. Juni 2018 18° 4

Fussball

Kaum Public Viewings zur Fußball-WM

Im Sommer verzichten viele bayerische Städte auf Großereignisse. Auch Regensburg nimmt Rücksicht auf die Gastronomen.

Fans während des übertragenen WM-Spiels Deutschland-Portugal. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Fans während des übertragenen WM-Spiels Deutschland-Portugal. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Regensburg.Zum Fußballgucken zur Weltmeisterschaft im Sommer müssen Fans in vielen Großstädten Bayerns auf Public-Viewing-Events in großem Stil verzichten - und in Kneipen und Biergärten ausweichen. In Augsburg fällt dieses Jahr die Live-Übertragung der Spiele am Stadtmarkt aus, weil laut einem Sprecher des Stadt-Marketings andere Veranstaltungen geplant sind.

Lesen Sie auch: Bei der WM droht eine Heuschrecken-Plage

Auch ein Sprecher vom Olympiapark München sagte: „Wir haben einen sehr vollen Kalender.“ Wenn Deutschland wieder in das WM-Finale einziehen sollte, müsse man mal schauen.

Rücksicht auf Kneipen und Biergärten

Mehrere Städte wie Regensburg erklärten zudem, man wolle den Kneipen und Biergärten nicht den Gewinn streitig machen.

In Nürnberg dagegen wird es ein Public Viewing geben: Am Flughafen werden an die 20 000 Fans erwartet. Das sei die gleiche Anzahl wie vor vier Jahren, erklärte die verantwortliche Eventagentur.

Weitere Meldungen aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht