MyMz

Panorama

Lady Gaga holt sich ihre Grammys

Die US-Künstlerin räumt mit „Shallow“ in der Kategorie „Bestes Pop-Duo“ ab. Childish Gambino liefert besten Song des Jahres.

Lady Gaga nahm bei den 61. Grammy Awards im Staples Center die Auszeichnung für das beste Pop-Duo oder die beste Gruppenperformance für den Song „Shallow“ entgegen. Foto: Matt Sayles/Invision/AP/dpa
Lady Gaga nahm bei den 61. Grammy Awards im Staples Center die Auszeichnung für das beste Pop-Duo oder die beste Gruppenperformance für den Song „Shallow“ entgegen. Foto: Matt Sayles/Invision/AP/dpa

Los Angeles.Lady Gaga hat bei den 61. Grammy Awards im Staples Center in der Nacht zum Montag die Auszeichnung „Bestes Pop-Duo“ für den Song „Shallow“ entgegengenommen. Sie erhielt dafür auch den Preis als Komponistin. Der Song stammt aus dem Film „A Star is Born“, sie interpretiert ihn dort mit dem Schauspieler Bradley Cooper. Außerdem sicherte sie sich einen Preis für die beste Solo-Darbietung in der Popsparte mit dem Lied „Joanne (Where Do You Think You’re Goin‘?)“. US-Sängerin Kacey Musgraves gewann mit „Golden Hour“ den Preis für das beste Album des Jahres. Childish Gambino holte sich mit seinem Song „This Is America“ den Preis für die beste Aufnahme des Jahres.

BR geht leer aus

Der lettische Dirigent Mariss Jansons hat dagegen mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks den Grammy für die beste Chor-Darbietung des Jahres verpasst. Die Musiker waren mit ihrer Aufnahme der Chor-Sinfonie „The Bells“ des russischen Komponisten Sergei Rachmaninow nominiert gewesen. Stattdessen wurde US-Dirigent Donald Nally mit dem amerikanische Chor-Ensemble The Crossing und sechs weiteren Musikern für eine Aufnahme des Oratoriums „Zealot Canticles“ des Komponisten Lansing McLoskey ausgezeichnet.

Michelle Obama als Überraschungsgast

Die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, war bei der Grammy-Verleihung als Überraschungsgast aufgetreten. Die Frau von Ex-Präsident Barack Obama erschien im graugrünen Glitzerkleid auf der Bühne zusammen mit den Sängerinnen Lady Gaga, Jada Pinkett Smith und Jennifer Lopez sowie mit Alicia Keys, die als Gastgeberin durch den Abend führte. Sie erhielt Standing Ovations. „Ob wir Country, Rap oder Rock mögen: Musik hilft uns dabei, uns selbst, unsere Würde und unser Leid, unsere Hoffnungen und Freude zu teilen“, sagte die 55-Jährige. „Musik hat mir immer geholfen, meine Geschichte zu erzählen.“

Weitere Nachrichten aus aller Welt finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht